Umfrage Januar

Neues Jahr, neuer Test (vom 01.01.2011)

Pinball-Simulationen galten lange Zeit (vor allem zu Beginn der Videospiel-Geschichte) als ein schweres Pflaster. Damalige Versuche das Spielgefühl der mechanischen Flipper Automaten auf heimischen Bildschirme zu transferieren, scheiterten bis Ende der 80er Jahre kläglich. Entweder sprang die Kugel auf dem Bildschirm unkoordiniert umher oder die technischen Möglichkeiten der Konsolen waren einfach zu begrenzt, um ein halbwegs realistisches Flipper-Feeling aufkommen zu lassen. Umso erstaunlicher war es, dass sich der junge, japanischer Spielehersteller Naxat Soft 1988 genau an dieses tückische Genre heranwagte.....

"Haaaappy new Year!" Wie könnten wir das neue Jahr besser beginnen, als mit einem neuen Spieletest, und mit Alien Crush für die PC Engine haben wir uns ein wirklich grandioses Flipper Spiel herausgesucht, welches leider viel zu wenigen Retro Gamern bekannt sein dürfte. Aber das wird sich ja jetzt hoffentlich ändern.

Den kompletten Artikel zum Spiel findet ihr hier. Viel Spaß!

 

 

 

Gewitter oder laues Lüftchen? (vom 09.01.2011)

Der Münchner Publisher Redspotgames sorgt bereits seit einigen Jahren dafür, dass Anhänger der (zu Unrecht) gefloppten Sega Konsole Dreamcast regelmässig mit Software-Nachschub für ihre geliebte Spiele-Maschine versorgt werden. Bisher erschienene Titel wie Last Hope, Wind and Water: Puzzle Battles oder Rush Rush Rally Racing zeigten eindrucksvoll, dass man auch mit bescheidenen, finanziellen Mitteln durchaus beachtliche Ergebnisse erzielen kann.

In einem TV-Interview bei 3Sat kündigte Redspotgames kürzlich an, 2011 einen neuen Weltraum Shooter namens Sturmwind für die Dreamcast zu veröffentlichen (Japaner werden diesen teutonischen Titel auf jeden Fall lieben). Dem ersten Trailer nach zu urteilen, wird Sturmwind der betagten Hardware noch mal einiges abverlangen. Eine maximale Auflösung von 640x480 Pixeln (eine VGA Box ist hier Pflicht), Full Motion Video-Sequenzen und bildschirmfüllende Endbosse lassen auf ein richtiges Brett hoffen.

Für 34,95 Euro kann das Spiel bereits jetzt auf der Webseite des Publishers vorbestellt werden. Als offizielles Veröffentlichungsdatum, wird das zweite Quartal 2011 angepeilt. Wir sind auf jeden Fall gespannt, ob es das fertige Spiel wirklich noch mal schaffen wird (Achtung Wortspiel!), "frischen Wind" in die Dreamcast Szene zu bringen.

 

TRON Legacy in 8-Bit (vom 16.01.2011)

Es gibt nur wenige Filme, die bei einer ganzen Generation so tiefe Eindrücke hinterlassen haben, wie Disneys Sci-Fi Meisterwerk TRON von 1982. An den neuartigen Computer-Animationen, die in diesem Film erstmals eingesetzt wurden, mussten sich kommende Blockbuster viele Jahre lang messen lassen und stilistisch kann der Film meiner Meinung nach, auch heute noch voll überzeugen.

Bekannertmassen kommt am 27. Januar nun endlich der lang ersehnte Nachfolger TRON: Legacy in die deutschen Kinos und auch trotz der ersten, na sagen wir mal, "durchwachsenen" Kritiken, freue ich mich riesig auf dieses Ereignis.  

Gefreut hat es mich allerdings fast noch mehr, dass die französische House-Formation Daft Punk dazu auserkoren wurde, den offiziellen Soundtrack zu diesem Remake beizusteuern. Gerade die im Anime-Stil gehaltenen Musikvideos zu Daft Punk Hits wie One More Time oder  Harder, Better, Faster, Stronger dürften den Geschmack von Retrozockern (mit Herz für japanophile Spielkonzepte) voll getroffen haben.

Die ersten veröffentlichten Soundtrack Schnipsel klingen sehr vielversprechend und natürlich war es auch nur eine Frage der Zeit, bis bei YouTube die ersten 8-Bit Remixe zu den Daft Punk Titeln erscheinen. Gefallen hat mir hier vor allem die Abspann Musik, im klassischen Chiptune Stil. Viel Spass! 

 

 

 

 

 

 

 

Computerspiele Museum Berlin (vom 23.01.2011)

Das Projekt Computerspiele Museum Berlin befand sich über ein Jahrzehnt lang in einem dornröschenartigen Tiefschlaf. Andreas Langer, der jetzige Betreiber und ehemalige Gutachter bei der USK (Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle), konnte zwar mit etlichen Raritäten aus seiner privaten Sammlung aufwarten, aber die in Frage kommenden Sponsoren waren von dem Konzept eines Museums für elektronische Spiele einfach nicht überzeugt.

Glücklicherweise hat das Hick-Hack um die Finanzierung nun ein Ende. Nicht zuletzt Dank der Unterstützung des regierenden Bürgermeisters von Berlin Klaus Wowereit und der Schirmherrschaft von Videospiel Erfinder Ralph Baer (Magnavox Odyssey) öffnete das Computerspiele Museum vor einigen Tagen nun endlich wieder seine Pforten.

Auf ca. 670 Quadratmetern warten zahlreiche Exponate der Computer- und Videospiel Geschichte darauf, von der Öffentlichkeit bewundert zu werden: Alte Arcade Automaten, über 2000 verschiedene Heimcomputer und Konsolen und witzige Sammlerstücke (wie ein mannshoher Riesenjoystick) dürften wohl Grund genug sein, demnächst die Reise in die Hauptstadt anzutreten. Diese europaweit sicherlich einzigartige Ausstellung sollte sich kein geschichtsinteressierte Zocker entgehen lassen.

Mehr Infos findet ihr unter: www.computerspielemuseum.de

Umfrage Februar

Zocken und Shoppen (vom 01.02.2011)

Es ist mal wieder an der Zeit, euch auf kommende Gaming Events  hinzuweisen, denn trotz der niedrigen Temperaturen stehen doch einige Veranstaltungen an, die selbst den trägsten Couchpotatoe aus seiner Bude locken werden. Hier sind unsere ultimativen Veranstaltungstipps, für das erste Halbjahr 2011:

Die Retro Börse für klassische Videospiele in Bochum ist beileibe kein Geheimtip mehr. Dies zeigen nicht zuletzt die letztjährigen Spin Off Events in Wien und Rosenheim. Die Hauptveranstaltung in Bochum, die das nächste Mal am 07.05.2011 stattfinden wird, ist allerdings immer noch das Non Plus Ultra, was den Umfang des Sortiments und die Anzahl der Händler angeht. Retro Gamer sollten hierfür auch längere Anreisezeiten auf sich nehmen - es lohnt sich! Mehr Infos gibts unter: www.retroboerse.de  

Klein aber fein - Unter diesem Motto findet am 30.04.2011 in München das mittlerweile zwölfte Vintage Computer Festival statt. Hier geht es weniger um das Konsumieren, als um den Austausch mit Gleichgesinnten. Fans von klassischen Heimcomputern zeigen auf dieser Veranstaltung regelmässig, dass man auch mit angestaubten Rechenknechten noch eine Menge anstellen kann und bei den zahlreichen Fachvorträgen, können auch Computer Nerds noch was dazu lernen. Mehr Infos gibts unter: www.vcfe.org

Abschliessend möchte ich euch noch auf einen ganz speziellen Event hinweisen. Gut, Flemington (in New Jersey, USA) liegt nicht gerade um die Ecke, aber hier findet am 19. und 20.03.2011 ein ganz spezielles Happening statt. Das Ziel des sogenannten Kong Off wird es sein, den Guinness Weltrekord Highscore (während eines Live Events) am Donkey Kong Automaten zu knacken. Präsentiert wird dieses Retro Spektakel von Richie Knucklez Arcade Games und als Moderator konnte kein geringerer als der King of Kong persönlich - Billy Mitchell gewonnen werden. Wenn das mal kein Grund ist, um den geplanten USA Urlaub nicht etwas vorzuverlegen. Mehr Infos gibts unter: thekongoff.com

 

 

 

 

 

3D ganz ohne Kopfweh (vom 11.02.2011)

Was mich an dreidimensionalen Filmen und Videospielen (erhältlich für PS3 und PC) auf aktuellen 3D Fernsehern wirklich nervt, sind diese unsäglichen Shutter-Brillen. Durch das ständige Abdunkeln eines der beiden Brillengläser, bekomme ich nach spätestens zwei Stunden höllische Kopfschmerzen und das ist mir auch das tollste 3D Erlebnis wirklich nicht Wert. Deshalb habe ich vor einiger Zeit den Entschluss gefasst, solange zu warten, bis der 3D Genuss zu Hause auch ohne Brille möglich sein wird.

Nintendo hat dieses Manko offensichtlich erkannt und klammheimlich an der Lösung des "Brillen-Problems" gearbeitet. Die Rede ist natürlich von der neuen tragbaren Konsole Nintendo 3DS, die am 25. März 2011 auch in Deutschland erscheinen wird.

Nach der offiziellen Presse Konferenz in Amsterdam wurde das gute Stück nun mit viel Tamm-Tamm auch der deutschsprachigen Presse vorgestellt und wie ihr euch sicher denken könnt, haben wir uns diese Gelegenheit natürlich nicht entgehen lassen. Was es zu sehen (und vor allem zu spielen) gab, war im Vorfeld zwar grösstenteils bekannt, aber den 3D Effekt live und in Farbe zu erleben, war wirklich beeindruckend. Zwar konnten wir auf der letztjährigen Gamescom bereits einen kurzen Blick auf Nintendos kommendes Konsolen-Highlight werfen, aber dieses Glück war leider nur von kurzer Dauer. Dieses Mal konnten wir den 3DS in aller Ruhe begutachten und die Fähigkeiten des Geräts ausgiebig testen.

Für Retrofreunde dürfte vor allem die exklusive Wiederbelebung der Kid Icarus Reihe (Kid Icarus - Uprising) und die downloadbaren Game Boy Klassiker wie Super Mario Land oder Zelda - Link´s Awakening DX interessant sein. Insbesondere aber die vorgestellten Demo-Versionen von Resident Evil - Revelations oder Super Street Fighter 4 - 3D Edition, lassen uns immer wieder ungeduldig auf den Kalender starren. Langsam wird es Zeit, dass dieses kleine Stück High-Tech endlich in die Läden kommt (auch wenn Nintendo immer noch keine unverbindliche Preisempfehlung für das Gerät abgegeben wollte).

Wir wünschen euch nun viel Spass bei unserem kleinen Video-Rundgang über den 3DS Presse Event in München.

 

Neuer Test online (vom 19.02.2011)

"Nicht viele Videospiele aus Deutschen Landen haben es jemals geschafft, auch International höchste Anerkennung zu erlangen, und eine dieser glorreichen Ausnahmen, möchten wir euch diesmal in epischer Breite vorstellen. Ein Spiel, das bis heute eine loyale Fangemeinde hat und seinerzeit in sämtlichen Fachmagazinen Bestnoten einheimsen konnte. Die Rede ist von Turrican 3 - Payment Day bzw. Mega Turrican, wie die Umsetzung für Segas 16-Bit System hiess....."

Nicht selten geraten gute oder sogar hervorragende Spiele schon kurz nach ihrem Erscheinen wieder in Vergessenheit. Das liegt einerseits an der Masse an Titeln, die die Spiele-Industrie mittlerweile pro Jahr auf den Markt wirft, andererseits aber auch an dem teilweise etwas beliebig wirkenden Look, der heutigen Mainstream Spiele (Unreal 3 Engine sei Dank).

In den frühen 90er Jahren waren echte Spielspassgranaten eher rar gesäht und umso enthusiastischer stürzten sich die Zocker der damaligen Zeit auf die Perlen, die technisch und spielerisch aus der grauen Masse herausstachen. Beim Erwähnen der der legendären Turrican Reihe (und vor allem dem dritten Teil) kriegen viele Gamer auch heute noch glasige Augen. Ob der ganze Rummel gerechtfertigt ist, oder ob es sich hier eher um verklärte Nostalgie handelt, erfahrt ihr in unserem ausführlichen Test.

 

Umfrage März

Alles Contra oder was? (vom 01.03.2011)

Konamis Contra Reihe (in Deutschland Probotector) auf dem NES und Super NES war Ende der 80er / Anfang der 90er Jahre sicherlich DER feuchte Traum vieler Retrogamer. Ich erinnere mich beispielsweise noch gut, als ich zum ersten mal Contra III - The Alien Wars in mein nagelneues Super NES einlegte und von dem Grafik- und Sound-Bombast schier weggeblasen wurde.

Ein actionreicheres und besser aussehendes Run & Gun hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt allerhöchstens in der Spielhalle erlebt, aber auf einer Heimkonsole gab es nichts vergleichbares. Vor allem der geniale Zweispieler-Modus weiss auch heute noch zu gefallen und hilft enorm dabei, die eine oder andere knackige Passage zu meistern (und davon gibt es in der Contra Serie jede Menge). Leider konnte Konami nach diesem 16-Bit Spektakel aber keinen adäquaten Nachfolger mehr nachlegen. Die verkorksten Play Station bzw. Play Station 2 Nachfolger hatten bis auf den Namen nichts mehr mit den ursprünglichen Titeln gemein und waren qualitativ höchstens Durchschnitt. 2007 folgte dann aber auf dem Nintendo DS ein durchaus passabler Contra Ableger (Contra 4), der sich glücklicherweise wieder an den alten Tugenden der Reihe orientierte.

Nach dieser turbulenten Vorgeschichte wagt Konami nun einen Neuanfang: Im Download Store der Xbox 360 und Play Station 3 erschien kürzlich Hard Corps - Uprising, das wohl eher als eine liebevolle Hommage, als ein offizieller Nachfolger anzusehen ist (das macht schon das Fehlen des Contra bzw. Probotector Schriftzugs im Titel deutlich). Natürlich habe ich mir als Fan der Serie sofort die Demo heruntergeladen und muss sagen, dass mich die ersten Spielminuten durchaus unterhalten haben.

Das Anime Intro ist nett gemacht (erinnert ein bisschen an die Zwischensequenzen von Street Fighter 4) und der rockige Soundtrack orientiert sich deutlich an den beliebten NES Vorgängern. Die Spielbarkeit ist contratypisch sehr direkt und schnell verinnerlicht. Leider klingen die Sprachsamples aber sehr blechern und wirken deshalb etwas deplaziert und die Rücksetzpunkte sind, na sagen wir mal spärlich gesät, aber leicht waren Contra Spiele ja noch nie.

Wenn man sich mit dem neuen Grafikstil anfreunden kann, sollten Action-Fans mit Faible für klassische Spielkonzepte durchaus auf ihre Kosten kommen. Ob allerdings die Qualität eines Contra III erreicht wird, bleibt abzuwarten. Ich habe mir die Vollversion mittlerweile heruntergeladen und werde das Spiel in den nächsten Tagen ausführlich zocken.

 

 

Sega Games auf dem 3DS (vom 08.03.2011)

Eine Kooperation der ehemaligen Erzfeinde Sega und Nintendo wäre in den 90er Jahren noch völlig undenkbar gewesen. Seitdem sich Sega nach dem kläglichen Scheitern der Dreamcast allerdings endgültig aus dem Hardware Markt zurückzog, ist nichts mehr unmöglich. Sogar ein Zusammentreffen der beiden Firmen Maskottchen Sonic und Mario, in ein und dem selben Spiel (u.a. Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen), ist mittlerweile ganz normal und die bescheuerte Rivalität der 16 Bit Ära gehört endgültig der Geschichte an.

In einer Pressemeldung gab Sega nun folgendes bekannt: "Dieses Jahr feiert das Game Gear-System sein 20-jähriges Jubiläum und wir finden, dass die Veröffentlichung dieser Titel für den bahnbrechenden 3DS eine tolle Möglichkeit ist, dieses Ereignis gebührend zu feiern. Wir sind sicher, dass sowohl neue Fans als auch solche, die sich noch gern an die Zeit der Game Gear-Spiele erinnern, unsere bevorstehenden eShop-Titel lieben werden."

Aber damit nicht genug, auch Mega Drive und klassische Spielhallen Titel von Sega sollen künftig als kostenpflichtiger Download für Nintendos 3DS verfügbar sein. Welche Spiele das genau sein werden, wollte Sega allerdings noch nicht verraten.

Nachschub für Leseratten (vom 15.03.2011)

Die Zeit ist mal wieder gekommen, die Lesebrille aufzusetzen, sich ein gutes Glas Rotwein einzuschenken und in einem dieser herrlich altmodischen Blättersammlungen (auch genannt Bücher) zu schmökern. Der Markt für Fachliteratur zum Thema Classic Gaming ist ja bekanntermassen sehr übersichtlich und deshalb wollen wir euch eines der kommenden Highlights natürlich nicht vorenthalten:

Der GAMEplan Verlag, unter der Federführung eines der Urgesteine des deutschen Spiele Journalismus - Winnie Forster, veröffentlichte dieser Tage ein neues Buch mit dem Titel Volkscomputer.

Erzählt wird hier die turbulente Geschichte des Computer-Pioniers Commodore (aus der Sicht von Branchen Insidern), denen wir so kultige Hardware-Plattformen wie VC20, C64 oder Amiga zu verdanken haben. Volkscomputer ist eine abenteuerliche Reise in die Zeit, als die Grossen der Branche ihre ersten Schritte wagten und mit Commodore-Gründer Jack Tramiel und seinen Ingenieuren die Waffen kreuzten. Die damaligen Partner und Gegner waren so charismatische Persönlichkeiten wie Micorsoft Gründer Bill Gates (der Ende der 70er-Jahre MS BASIC vermarktete), Apple-Visionär Steve Jobs und Ataris Nolan Bushnell.

Eine wirklich aufregende Zeitperiode, vor allem für Retrofans, die gerne einen Blick hinter die Kulissen des einstigen Branchenriesen Commodore werfen möchten. Volkscomputer gibts ab sofort für 27,80 Euro bei www.gameplan.de

Neues aus der Retrosphäre (vom 21.03.2011)

Neulich bin ich beim surfen im Netz mal wieder auf eine interessante Seite aufmerksam geworden, die sich mit dem Thema Retrogaming befasst - Retrozentrale.net.

Der Aufbau der Seite erinnert erst mal stark an einen herkömmlichen Blog, mit News Artikeln, Berichten, usw. Allerdings versteht sich die Retrozentrale eher als eine Art Sammelstelle für alles rund um das Thema klassische Computer- und Videospiele. Quasi eine Nachrichtenzentrale für Retrogamer. Sobald sich in der "Retrosphäre" etwas tut, erfährt man das hier wohl als erstes. Auch neu veröffentlichte Videos von Retro Snippets und Pixelkitsch werden hier prompt verlinkt und mit einem kurzen Kommentar versehen.

Am besten gefällt mir persönlich aber Retrozentrale TV. In diesem kostenlosen Live-Stream laufen rund um die Uhr (Retro) Music Clips, C64-/ Amiga-Demos, Walktroughs durch klassische Spiele und YouTube Videos der Partnerseiten. Ab sofort gibt es hier auch Videos aus unserem YouTube Kanal, sowie kurze Werbespots für unsere Webseite zu sehen. Schaut doch mal auf www.retrozentrale.net. Es lohnt sich.

Umfrage April

SNES Games in 3D (vom 01.04.2011)

Diese Meldung hat mich schier umgehauen: Nintendo USA verkündete heute, im Zuge des enormen Erfolges ihrer neuen Handheld Konsole 3DS, ein exklusives Add-On für das gute, alte Super Nintendo auf den Markt zu bringen, mit dem es möglich sein wird, ausgewählte Spiele für dieses System nun auch in 3D geniessen zu dürfen.

Die exklusiv für diese Aktion neu aufgelegten Module Super Mario World, Zelda - A Link to the Past und Super Metroid haben an der Seite einen kleinen Mini-USB Anschluss, der mit einem mitgelieferten Kabel, direkt an die separat erhältliche 3D Brille angeschlossen werden kann. Einen teuren 3D Fernseher (wie bei einigen PS3 Spielen erforderlich) müsst ihr euch somit nicht extra anschaffen.

Eine SNES Konsole benötigt ihr aber natürlich schon (entweder die amerikanische Variante oder einen entsprechenden Adapter), um dieses unglaubliche Feature nutzen zu können. Echte Retro Gamer werden aber sowieso ein Exemplar der 16-Bit Maschine in ihrem Schrank stehen haben und wenn nicht, ist jetzt die Gelegenheit, sich endlich ein SNES zuzulegen.

Wie der 3D Effekt in Aktion aussieht, kann ich euch leider noch nicht sagen, aber wer schon mal ein Spiel auf dem 3DS bewundern durfte, weiss, was auf ihn zukommt. Für schlappe 199,99 Euro könnt ihr euch das Starter Kit, bestehend aus Super Mario World 3D und der 3D Brille, ab sofort unter folgendem Link vorbestellen -> www.3D-SNES.com

DVD Tip - The IT Crowd (vom 08.04.2011)

Vor kurzem stiess ich mehr oder weniger zufällig auf eine witzige, englische Comedy Serie namens The IT Crowd. Geschildert wird hier der dröge Alltag von zwei IT Helpdesk Mitarbeitern, die wenn überhaupt, durch ihren hohen Nerd-Faktor in Erscheinung treten.

Roy und Moss, Systembetreuer des Industrieunternehmens Reynholm Industries, verbringen ihre Arbeitszeit am liebsten mit Videospielen oder dem Surfen im Internet. Anrufe von hilfsbedürftigen Anwendern werden da gerne mal ignoriert oder einfach mit der lapidaren Frage "Schon mit Ein- und Ausschalten versucht?" abgeblockt. Doch eines Tages ist es mit der trauten Zweisamkeit der Computer-Geeks vorbei. Ihr exzentrischer Boss Denholm Reynholm hat die attraktive Jen befördert und ihr die Leitung der IT-Abteilung übertragen. Dumm ist nur, dass die Karrierefrau so gar keine Ahnung von Computern hat.

Die beide Chaoten werden herrlich übertrieben dargestellt und ihr dürft euch sicher sein, dass wirklich jedes Vorurteil gegenüber Computer-Nerds bestätigt wird. Mir gefällt vor allem das mit alten Rechnern und Spielkonsolen ausstaffierte Büro von Roy und Moss. Jeder Gamer, der etwas mit englischem Humor (mit Witzen über Randgruppen wird nicht gespart) anfangen kann, sollte sich diese Serie nicht entgehen lassen.

Amazon Link: The IT Crowd

 

Der Brotkasten lebt (vom 15.04.2011)

Nur wenige Spielmaschinen haben es je geschafft, einen solchen Kult-Status zu erlangen, wie Commodores Heimcomputer C64. Auch nach fast 20 Jahren, nach dem Ableben der Hardware, ist die Begeisterung vieler Fans für ihren "Brotkasten" ungebrochen. Das beweisen nicht zuletzt die nach wie vor zahlreich erscheinenden Fangames und Demos, die auch nach so langer Zeit eindrucksvoll zeigen, was talentierte Programmierer aus der betagten 8-Bit Hardware herausquetschen können.

Umso trauriger ist die Tatsache, dass der C64 Erfinder und einstige Weltmarktführer für Heimcomputer - Commodore, nur wenige Jahre nach den grandiosen Erfolg des C64 (und des im Anschluss erschienenen 16-Bit Nachfolgers Amiga) überraschend Insolvenz anmelden musste. Diese dramatische Entwicklung war schlussendlich die Folge, einer ganzen Reihe von Fehlentscheidungen.

Was danach mit der Marke Commodore passierte, ist wenig ruhmreich und ein kräftiger Schlag in die Magengrube vieler Fans der ersten Stunde. Anfangs wanderten die Rechte zum einstigen Computerhersteller Escom, der kurz darauf ebenfalls pleite ging. Später dann wechselten die Markenrechte aber so oft die Besitzer, dass ich über dieses dunkle Kapitel lieber den Mantel des Schweigens ausbreiten möchte.

Seit einigen Monaten aber, sehen Commodore Fans wieder ein kleines Licht am Ende des Tunnels. Bereits letztes Jahr ging die Webseite des neu gegründeten Computer Herstellers Commodore USA online. Für Aufsehen sorgt hier vor allem das Modell C64x, welches sich designtechnisch sehr stark am berühmten Vorbild orientiert.

Unter der Motorhaube des C64x werkelt allerdings keine altersschwache 8-Bit CPU, sondern ein mit 1,8 Gigahertz getakteter Intel Doppelkern Prozessor. Standardmässig vorinstalliert ist das kostenlose Open Source Betriebssystem Linux Ubuntu. Allerdings lässt sich der C64x praktischerweise auch direkt im Emulations-Modus starten. Nach dem Booten erwartet den Spieler dann der berühmte, blaue Startscreen des C64. Gestartet werden die Games direkt von der integrierten Festplatte oder einer SD-Card. Die zermürbenden Lade-Orgien des Originals entfallen somit glücklicherweise.

Je nach Ausstattungsvariante, kann der der C64x ab sofort für 595,-€ bis 895,-€ vorbestellt werden. Die Auslieferung beginnt voraussichtlich im Juni. Mehr Infos hierzu findet ihr unter: www.commodoreusa.net

Money, Money, Money (vom 22.04.2011)

Viele Retro-Gamer sind permanent auf der Suche nach neuen Exponaten, um ihre geliebte Spiele-Sammlung zu komplettieren. Das Hauptaugenmerk liegt hier natürlich auf besonders seltenen Games für das favorisierte Spielsystem, aber auch exklusive Konsolen Editionen oder Accessoires stehen hoch im Kurs, und falls ihr zur Zeit den einen oder anderen Euro locker haben solltet, haben wir diesmal ein paar lohnende Anlage-Tips für euch:

1. Neo Geo Consolized MVS

Eine Gruppe amerikanischer Retro-Enthusiasten namens Analogue Interactive hat es sich laut eigenen Aussagen zur Aufgabe gemacht, exklusive Gamer-Träume wahr werden zu lassen und mit dieser herrlich unvernünftigen Konsolenvariante, des Neo Geo MVS Systems (die Spielhallen-Variante des Neo Geo AES), zeigen uns die Jungs deutlich, dass sie es wirklich ernst meinen. Das Gehäuse dieses MVS Systems besteht nämlich zu 100% aus edlem Walnussholz (!).

Die Ausmasse und die äussere Form der Konsole entsprechen in etwa der Neo Geo Heimvariante, allerdings stören hier keine unschönen Schrauben oder billiges Plastik das ästhetische Empfinden der betuchten Kundschaft. Für den Anschluss an moderne Flachbildfernseher verfügt das hölzerne Neo Geo zudem über einen RBG-, S-Video- und Komponenten-Ausgang und dank eines internen Speichers, können die Spielstände nun ganz komfortabel (auch ohne Memory Card) gesichert werden. Erhältlich ist dieses Schmuckstück ab sofort für 649,-€ bei www.analogueinteractive.com 

2. Hoon Arcade Stick

Halbwegs ambitionierte Beatém Up Spieler schwören bekanntlich auf Arcade-Sticks. Mit einem echten Steuerknüppel lässt es sich einfach viel präziser prügeln, als mit einem herkömmlichen Controller. Der Luxusartikelhersteller Hoon hat nun in Zusammenarbeit mit dem französischen Arcade Shop Neo Legend eine besonders kostspielige Variante eines Joyboards herausgebracht.

Neben den hochwertigen Bauteilen des japanischen Herstellers Sanwa Denshi (im Inneren des Boards) fällt vor allem das mit echtem Straussenleder bezogene Gehäuse ins Auge. Viel exklusiver gehts nun wirklich nicht mehr. Es versteht sich natürlich von selbst, dass das gute Stück auf Anfrage zu 100% in Handarbeit gefertigt wird. Wer sich so ein exklusives Accessoire nun für seine Konsole anfertigen lassen will, schickt einfach eine Mail an order@hoon.fr. Billig dürfte dieses Vergnügen aber sicherlich nicht werden.

3. iCADE Arcade Cabinet

Vor einem Jahr machte der amerikanische Online-Shop ThinkGeek mit einem originellen Aprilscherz auf sich aufmerksam. Hier wurde ein angebliches Mini-Arcade Cabinet angepriesen, das mit einem Apple iPad betrieben werden kann, welches dann gleichzeitig als Monitor dient.

Die Resonanz im Internet auf diesen Scherz war riesig. In vielen Foren und Blogs beklagten sich Retro-Gamer bitterlich darüber, dass es dieses Gadget nicht zu kaufen gäbe. ThinkGeek machte daraufhin ernst und stellte auf der diesjährigen CES (Consumer Electronics Show) in Las Vegas eine ganz reale Variante ihres einstigen Scherzangebots namens iCADE vor. Das iPad (bzw. iPad 2) wird einfach von oben in das Gehäuse des iCADEs geschoben, welches dann via Bluetooth Verbindung mit dem iCADE aufnimmt.

Durch eine Zusammenarbeit mit Atari sind seit einiger Zeit über 100 verschiedene Atari Klassiker erhältlich (grösstenteils aus der Spielhalle), die sich per kostenpflichtigen Download herunterladen lassen. Darunter befinden sich so Perlen wie Centipede, Asteroids oder Pac-Man. Das iCADE ist ab sofort für 99,-€ bei ThinkGeek erhältlich.

Umfrage Mai

GROSSES GEWINNSPIEL (vom 01.05.2011)

Kaum zu glauben, aber wahr - Retro Videogames wird fünf Jahre alt! Im Mai 2006 ging unsere schnucklige, kleine Retro Games Seite erstmals Online (damals noch beim kostenlosen Webseiten Anbieter Superweb.de) und seit dem hat sich viel getan: Die Anzahl an Artikeln und neuen Rubriken wuchs im Laufe der Zeit stetig an und unsere Webpräsenz hat sich mittlerweile auch auf so bekannte Plattformen wie YouTube und Twitter ausgeweitet.

Was uns natürlich aber am meisten freut, ist, dass ihr uns in all den Jahren immer die Treue gehalten habt und unsere Seite nach wie vor so zahlreich besucht. Auch dank der Unterstützung unserer Partnerseiten haben wir mittlerweile einen beachtlichen Bekanntheitsgrad erreicht und das obwohl wir unsere Seite absolut ehrenamtlich und ohne nennenswerte finanzielle Unterstützung am Leben erhalten. Wir sind halt mit Herzblut dabei und das merkt man hoffentlich auch.

An diesem einfachen Erfolgsrezept wollen wir auch in Zukunft nichts ändern. Wir werden auch weiterhin unabhängig bleiben und euch regelmässig mit interessanten Berichten aus der Retrosphäre versorgen.

Aber bei warmen Worten wollen wir es natürlich nicht belassen. Zum Jubiläum unserer Webseite bekamen wir einen Haufen Geschenke zugesandt, die wir natürlich gerne, im Rahmen eines Gewinnspiels, an euch weitergeben möchten, und den Anfang macht Nintendo mit tollen Preisen für echte Retro Gamer. Folgende Goodies warten auf euch:

Das grandiose Old School Jump´n Run New Super Mario Bros. für den Nintendo DS (witzigerweise berichteten wir in unserem allerersten News Artikel genau über dieses Spiel) ist glücklicherweise komplett in 2D gehalten und erinnert deswegen stark an die beliebten 8- bzw. 16-Bit Episoden des berühmten Klempners.

Ausserdem hat uns Nintendo ein wirklich seltenes Sammlerstück geschickt. Hierbei handelt es sich um ein herrlich altmodisches Memory Karten-Spiel, welches natürlich ebenfalls im Mario Universum angesiedelt ist. Hiermit könnt ihr euren Nachwuchs schon mal ganz sachte an das Hobby Videospiele heranführen oder aber einfach euer Kurzzeitgedächtnis trainieren.

Weiter gehts mit drei kleinen Wundertüten, in die wir jeweils ein Donkey Kong Country Returns Poster, einen Nintendo Kugelschreiber und ein Ubisoft Schlüsselband gepackt haben. 

Wenn ihr denkt, das war schon alles, dann habt euch geschnitten. Das war natürlich erst der Anfang.

Ubisoft hat uns netterweise ebenfalls ein grosses Paket für euch geschickt und obwohl der Inhalt nicht ganz so retrolastig ist, wie bei Nintendo, haben es die Preise doch in sich:

Sechs Original Soundtracks zum PlayStation 3 bzw. Xboy 360 Spiel Prince of Persia - Vergessene Zeit. Die CDs enthalten eine Reihe stimmungsvoller Musiktitel, die mich spontan auch an den Kinofilm zur Spieleserie mit Jack Gyllenhaal und Sir Ben Kingsley erinnert haben (der übrigens wirklich sehenswert ist, obwohl es sich um eine Videospielverfilmung handelt).

Weiter gehts mit vier schicken T-Shirts, zu den bekannten Ubisoft Spielen Rayman Raving Rabbids, Call of Juarez, Red Steel 2 und Your Shape - Fitness Evolved (Grösse XL bzw. M).

Ausserdem gibts noch eine schicke Tasse, zum Meuchelmörder Epos Assassins Creed - Brotherhood, zu gewinnen.

Aber das solls noch nicht gewesen sein. Der GAMEplan Verlag (unter der Leitung des Branchen Urgesteins Winnie Forster) hat uns netterweise eine Ausgabe des Fachbuchs Computer- und Video-Spielmacher zur Verfügung gestellt.

Dieses Lexikon porträtiert die Techniker, Designer, Produzenten und Wahnsinnigen hinter dem progressivsten Unterhaltungsmedium überhaupt. Spielmacher beschreibt Erfolge und Scheitern, den Aufstieg und Fall von aktuellen und legendären Software-Firmen wie Atari, Sega und Nintendo, Activision, Microprose und Sierra.

Unserer Meinung nach gehören sowieso alle GAMEplan Bücher zur Pflichtlektüre für echte Zocker und dieses Werk könnte schon bald in eurem Bücherregal stehen.

Zu guter letzt haben wir noch zwei kultige Tassen vom RetroGames e.V. in Karlsruhe für euch. Ein echter Hingucker und die vielleicht angemessenste Art für Retro Gamer, ihren Kaffee zu geniessen.

Aber was müsst ihr nun tun, um an diese schicken Preise zu gelangen? Ganz easy: Schickt uns einfach eine Mail mit euren Glückwünschen oder Anregungen für die Zukunft an folgende E-Mail Adresse info@retrovideogames.net

Der Einsendeschluss ist der 30. Mai 2011 und gewinnen werden die schnellsten Einsendungen. Wir freuen uns bereits auf eure Mails und wünschen euch viel Glück!

NG:DEV.Team kündigt neues Spiel an (vom 06.05.2011)

Das deutsche Softwarehaus NG:DEV.Team macht mal wieder mit einer spektakulären Neuankündigung auf sich aufmerksam. Mit ihren Retro Hommagen Last Hope und Fast Striker lieferten die Entwickler in der Vergangenheit ja bereits zwei klassische Weltraum-Shooter ab, die Freunde des Genres durchaus begeistern konnten.

Anfang des Monats veröffentlichten die Hannoveraner aber nun die ersten Screenshots zu ihrem neuesten Werk namens Gun Lord und hierbei handelt es sich keinesfalls um einen dritten Shooter, sondern um ein kerniges Run´n Gun, das optisch wohl nicht ganz zufällig an Turrican erinnert.

Die ersten Fotos lassen auf ein krachiges Action Feuerwerk mit riesigen Endbossen und schön gezeichneten Hintergründen hoffen. Bewegte Bilder gibt es allerdings noch nicht. Das Spiel soll noch 2011 auf den Markt kommen und wird genau wie die oben genannten Games für die klassischen Plattformen Neo Geo AES und Dreamcast erscheinen. Die Screenshots und eine kleine Hörprobe des Soundtrackts findet ihr unter www.gun-lord.com

Zelda in 3D (vom 11.05.2011)

Für viele Fans stellt das 1998 für das Nintendo 64 veröffentlichte Zelda - Ocarina of Time bis heute den absoluten Höhepunkt der Serie dar. Angefangen beim intelligenten Leveldesign, über die (für damalige Verhältnisse) fantastische Präsentation, bis zu den knackigen Rätseln - Hier stimmte einfach alles.

Als Nintendo vor einiger Zeit allerdings bekannt gab, Ocarina of Time auch für ihre tragbare Konsole 3DS umzusetzen, war ich ehrlich gesagt ziemlich skeptisch, ob ein 13 Jahre altes Spiel im Vergleich zu aktuellen Titeln noch überzeugen kann. Gerade die matschigen N64 Texturen, dürften bei jungen Zockern doch ziemliche Augenschmerzen verursachen.

Auf dem gestrigen Nintendo Event durften wir bereits einen ausführlichen Blick auf die 3DS Version werfen und ich kann euch sagen, dass meine anfänglichen Zweifel unbegründet waren. Die Grafik wurde gehörig aufgemöbelt und die unscharfen Texturen gehören glücklicherweise der Vergangenheit an. Zudem wurden die Soundeffekte überarbeitet und für alte (Zelda-)Hasen hat Nintendo noch zwei neue Spielmodi oben drauf gepackt (Master Quest und Boss Quest).

Der 3D Effekt wirkt absolut bereichernd und peppt den Klassiker meiner Meinung nach zusätzlich auf. Puristen können dank des Reglers an der Oberseite des 3DS aber wie gewohnt, auch in 2D zocken. Zelda - Ocarina of Time 3D erscheint am 17. Juni.

Halbzeit Gewinnspiel (vom 15.05.2011)

15 Tage sind schon vergangen und es kamen bereits eine Menge Mails von euch an, aber ich bin mir sicher, da geht noch mehr. Lasst euch unsere grandiosen Preise nicht entgehen.

Folgendes gibts zu gewinnen: Ein New Super Mario Bros Spiel (Nintendo DS), ein Super Mario Memory Spiel, drei Nintendo Wundertüten (Poster, Kugelschreiber, Schlüsselband), sechs Soundtracks zu Prince of Persia - Vergessene Zeit, vier Ubisoft T-Shirts (Grösse XL bzw. M), eine Assassins Creed - Brotherhood Tasse, ein GAMEplan Buch Computer- und Video-Spielmacher und zwei Tassen vom RetroGames e.V.

Der Einsendeschluss ist der 30.05.2011. Schreibt uns einfach eine Mail mit euren Glückwünschen zum fünften Geburtstag an die E-Mail Adresse info@retrovideogames.net (Lieferadresse nicht vergessen!)

Veranstaltungstipps (vom 21.05.2011)

Auch der trägste Retro Game Nerd muss ab und zu mal hinter seiner Spielkonsole hervorkriechen und sich unter "echte" Menschen mischen, und ich rede nicht vom Besuch des Supermarkts, um sich eine neue Familienpackung Tiefkühlpizza zu besorgen ;-)

Vielmehr gibt es immer wieder Veranstaltungen, die vor allem für reifere Zocker interessant sein dürften. Hier sind zwei Events, die ihr unserer Meinung nach auf gar keinen Fall verpassen solltet:

Die nun bereits zweite bayrische Retro-Börse kann am besten als eine Art Flohmarkt bezeichnet werden, auf dem es ausschliesslich klassische Computer- und Videospiele zu kaufen gibt. Ein wahres Paradies für passionierte Zocker. Wer die Mutter-Veranstaltung Anfang Mai in Bochum verpasst hat, sollte sich diesen Termin auf jeden Fall vormerken.

Zwar sind wir dieses Jahr nicht mehr als Aussteller anwesend, aber einen Besuch werden wir der Veranstaltung auf jeden Fall abstatten. Das versteht sich von selbst. Mehr Infos findet ihr unter www.retroboerse.de

Ausserdem möchten wir unbedingt noch mal auf die Daueraustellung des RetroGames e.V. in Karlsruhe hinweisen. Der 2002 gegründete Verein hat es sich auf die Fahne geschrieben, die Kultur der elektronischen Videospiele in Deutschland am Leben zu erhalten, zu fördern und einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Jeden Samstag öffnet der RetroGames e.V. ab 21:00 Uhr seine Pforten für das Publikum. Die Ausstellung umfasst momentan über 50 originale Videospielautomaten, verschiedene Flipper, sowie ein Querschnitt durch knapp 30 Jahre Videospielgeschichte. Ergänzt wird das Angebot durch klassische Videospielkonsolen und Homecomputer, sowie diverse Print-, Musik- und Filmmaterialien.

Im Gegensatz zu klassischen Museen ist hier Anfassen ausdrücklich erlaubt: Alle Spiele bei RetroGames e.V. werden stets spielbereit gehalten und können während der Öffnungszeiten kostenlos ausprobiert werden. Mehr Infos gibts unter www.retrogames.info

Umfrage Juni

Shinobi für den 3DS (vom 01.06.2011)

Packt eure Wurfsterne aus und schleift euer Katana - Joe Musashi ist zurück! Sega gab letzte Woche bekannt, noch dieses Jahr ein neues Shinobi Abenteuer auf den Markt zu bringen. Das Spiel, mit dem schlichten Titel Shinobi, erscheint diesen September exklusiv für den Nintendos 3DS.

Retro Fans verbinden mit der Shinobi Serie knallharte Hüpf- und Action-Kost, die dank der magischen Extra-Waffen auch eine Prise Taktik zu bieten hatte. Die erste Heimvariante erschien bereits 1987 für Segas Master System. Ihren Höhepunkt erreichte die Shinobi Serie allerdings wenig später mit den beiden Mega Drive Episoden The Revenge of Shinobi und Shinobi 3: Return of the Ninja Master. Die beiden Teile gehören definitiv zu den besten seitlich scrollenden Actionspiele dieser Ära. Die mittelmässigen Nachfolger auf dem Sega Saturn und der PlayStation 2 erreichten leider nicht mehr die Qualität ihrer Vorgänger und es wurde daraufhin auch sehr ruhig um Segas einstige Vorzeige Marke.

Es bleibt abzuwarten, ob den Sonic-Erfindern mit Shinobi ein erfolgreicher Neustart der Serie gelingt. Die ersten bewegten Bilder zeigen aber bereits, dass sich Sega an den beliebten Mega Drive Episoden orientiert und versuchen wird, ein Action-Abenteuer der alten Schule abzuliefern. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie die 3D-Fähigkeiten des 3DS, mit dem klassischen Shinobi Spielprinzip vereint werden. 

 

And the Winner is (vom 05.06.2011)

Auuus, das Spiel ist auuuus! Vielen Dank Leute, für eure zahlreiche Teilnahme an unserem grossen Gewinnspiel, zum fünfjährigen Jubiläum von Retrovidegames.net.

Wir haben eure Mails nach dem Einsendedatum nummeriert und anschliessend per Zufallsgenerator acht glückliche Gewinner ermittelt (die Nummer mit dem Hut war mir diesmal zu anstrengend). Folgende Jungs und Mädels dürfen sich freuen:

Toni N. aus Kulmbach                                                                       Jens S. aus Nienburg                                                              Sebastian K. aus Düsseldorf                                                      Michaela L. aus Köln                                                                Sascha M. aus Mörlen                                                              Sabrina M. aus Velbert                                                                   Mario B. aus Malsch                                                                        Nicolau F. aus Berlin

Die Pakete gehen in den nächsten Tagen zur Post und wir wünschen euch viel Spass mit den tollen Preisen. Vielen Dank auch noch mal an alle Sponsoren, die uns dieses Gewinnspiel ermöglicht haben.

 

Duke Nukem - Rückkehr einer Legende (vom 10.06.2011)

Nach sagenhaften 14 Jahren Entwicklungszeit feiert heute ein wahrer Veteran der Videogeschichte sein Comeback. Die Rede ist natürlich von Duke Nukem, dem charismatischen (Anti-)Held, der uns schon seit Jugendtagen mit nicht ganz jugendfreier Balleraction und den coolsten Sprüchen der Videospielgeschichte begeistert – „Hail to the king, baby!“ 

Die Duke Nukem Reihe war seit jeher als Persiflage auf all die übertriebene Gewalt und das "Machotum" in modernen Videospielen gedacht und erhält mit Duke Nukem Forever nun endlich eine zeitgemäße Neuauflage.

Wir haben uns die seit 3. Juni erhältliche Demo, welche nur Mitgliedern des elitären Duke Nukem - First Access Clubs zugänglich ist, mal etwas genauer angesehen und verraten euch bereits jetzt, ob der Duke noch ganz der Alte ist, oder ob es sich bei dem neuesten Teil eher um einen 08/15 Shooter handelt, den man getrost vergessen kann.

Im ersten Spielabschnitt tretet Ihr auch gleich gegen einen einäugigen Zyklon an (einem alten Bekannten). Nett, aber nix besonderes, wie wir meinen. Ein klassischer 3D-Ballerspass, für die ganze Familie, mit der erhofften Priese schwarzem Humor. Leider wird aber schon in diesem Level klar, was viele Fans der Serie bereits vermutet haben. Die Grafik kommt etwas altbacken daher, die Hintergründe wirken verwaschen und weit entfernte Objekte sind nur schwer auszumachen. Hier macht sich die lange Entwicklungszeit definitiv bemerkbar. 

Level Nummer 2 bietet da schon mehr: Ihr steuert den Duke zunächst via Monster-Truck durch einen Canyon und macht erst Mal eine Horde "Pig Cops" platt, die euch dort mit Schrotflinten ans Leder wollen. Dann verlasst Ihr euer Gefährt und erledigt den Rest der Schweinebande mit der Hilfe großkalibriger Waffen, die Ihr bereits aus den Vorgängern kennen dürftet (ich sage nur Shrink-Gun). Hier kommt das alte Duke Nukem Feeling am besten auf. Dann gehts weiter in einen Minenschacht, in dem es einige Rätsel zu lösen gibt, die euch aber nicht allzu lange aufhalten sollten und das wars dann auch schon mit der Demo.

Natürlich etwas wenig, um sich einen endgültigen Eindruck vom Spiel zu verschaffen. Wollen wir mal hoffen, dass die Demo nicht absichtlich so kurz gehalten wurde, um die offensichtlichen, technischen Mängel zu verdecken. Spass hats aber natürlich trotzdem gemacht, mit dem alten Haudegen durch die Level zu rennen. Denn irgendwie bietet auch der neueste Duke etwas, was andere Spiele so nicht zu bieten haben - Nämlich jede Menge derben Humor und gnadenlose Nonstop Action. Sofern der Multiplayer-Part mit dem Spielspass seiner Vorgänger mithalten kann, wird das Ding natürlich gekauft. Duke Nukem Forever erscheint heute für Xbox 360, PlayStation 3 und den PC.

Wer übrigens noch etwas mehr zu Duke Nukem 64 (auf dem Nintendo 64) wissen möchte, dem empfehlen wir unbedingt einen Blick auf unseren ausführlichen Test, in unserer Spieletest Sektion zu werfen.

Der "Mega-Schlüsselanhänger" (vom 17.06.2011)

Die meisten Gamer werden sich unter dem Begriff "Mobile Konsole" wohl einen Nintendo 3DS oder ein Apple iPhone vorstellen. Auf diesen Spielgeräten lässt es sich zweifelsohne exzellent zocken und sogar klassische Videospiele können hierauf emuliert oder kostengünstig heruntergeladen werden. Aber seien wir uns mal ehrlich - echtes Retrofeeling will auf diesen Highend-Spielzeugen nicht aufkommen.

Ganz anders ist dies bei dem mobilen Spielgerät, das wir euch heute vorstellen möchten. Aber erst was zum Hintergrund: Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, vergab Sega in den letzten Jahren immer wieder Lizenzen an externe Firmen, die alten 16-Bit Klassikern auf neuen Hardware Plattformen kostengünstig zu einem zweiten Frühling verhalfen. Die prominentesten Vertreter sind wohl das Mega Drive Portable von Millenium 2000 oder das New Mega Drive von ATGames. 

 

Der neueste Vertreter der Sega Clone Familie führt uns aber wieder zurück zum ursprünglichen Thema, kommt auch von ATGames und hört auf den sperrigen Namen Arcade Nano Mini Mega Drive. Hierbei handelt es sich um einen Schlüsselanhänger, in Form eines miniaturisierten Arcade Joysticks, auf dem zehn verschiedene Mega Drive Klassiker schlummern, die via mitgelieferten A/V-Kabel direkt am Fernseher gezockt werden können.

Gespielt wird dann direkt mit dem Mini Stick. Eine wirklich witzige Idee und die vielleicht originellste Art, klassische Games unterwegs zu zocken (sofern ihr einen Fernseher zum Anstöpseln findet). Zu kaufen gibts das Arcade Nano Mini Mega Drive in drei verschiedenen Varianten (mit unterschiedlichen Spielen) bei www.gamesbasement.co.uk

Electro-Jazz in 8-Bit (vom 26.06.2011)

Es ist mal wieder Zeit für etwas Musik. Bei YouTube ist mir vor kurzem eine House / Dance Kombo namens Goldfish aufgefallen, die nicht nur aufgrund ihres ungewöhnlichen Sounds aus der Masse heraussticht.

Die Bandmitglieder David Poole und Dominic Peters kommen aus Südafrika, studierten beide Musik und haben sich ursprünglich vor allem auf Jazz spezialisiert. Im Laufe der Zeit kamen aber auch musikalische Einflüsse aus ihrer afrikanischen Heimat und der Club Szene hinzu und vermischten sich zu einem originellen Soundmix. Bei Live-Auftritten von Goldfish kommen zudem regelmässig "echte" Instrumente wie Saxophon, Kontrabass oder Querflöte zum Einsatz. Ganz können die beiden Musiker ihre klassische Ausbildung eben nicht verbergen.

Was mich allerdings auf Goldfish aufmerksam werden liess, sind die witzig animierten Musikvideos im 8-Bit Stil, in denen zahlreiche Charaktere aus klassischen Videospielen wie Pac-Man, Donkey Kong oder Bomberman Cameo-Auftritte haben. Das dürfte wohl nicht nur Retrogamern gefallen.

 

Umfrage Juli

Sonic wird 20 (vom 01.07.2011)

Fans des flitzenden Igels Sonic mussten in den vergangenen Jahren so einiges einstecken. Was hat Sega nicht alles ausprobiert, um sein einstiges Zugpferd und Firmen-Maskottchen endlich wieder an die Spitze der Software Charts zu katapultieren. Es gab keine "Schweinerei", für die Sonic nicht herhalten musste. Ich erinnere hier nur an das mässig spielbare Sega Superstars Tennis (Wii) oder den mittelmässigen Action Jump´n Run Mix Sonic Unleashed (Wii, Xbox 360 und PS3), in dem sich Sonic gar in einen Werwolf (oder besser gesagt "Werigel") verwandelt und prügelnd durch Gegnerhorden randaliert. Anhänger der beliebten 8- und 16-Bit Episoden des blauen Igels (auf Master System, Game Gear und Mega Drive) wurden hier auf eine harte Probe gestellt.

Zum Glück besann sich Sega 2010 wieder seiner Wurzeln und veröffentlichte mit Sonic 4 ein neues 2D Highspeed Abenteuer, ganz im Stile der alten Mega Drive Episoden (als Download für Xbox 360, Wii und PS3). Die Grafik wurde ordentlich aufpoliert, aber das Gameplay blieb klassisch. So haben sich das viele Sega Fans seit langer Zeit gewünscht.

Zum Release des neuesten Sonic Abenteuers - Sonic Generations (für Xbox 360, PS3 und 3DS) veröffentlichte Sega die folgende Pressemitteilung:

"Der Release von Sonic Generations im November wird den krönenden Abschluss des Jubiläumsjahres darstellen. Seit der Veröffentlichung von Sonic the Hedgehog im Jahr 1991 auf dem SEGA Mega Drive hat SEGA mehr als 70 Millionen Sonic-Spiele weltweit verkauft und Sonic war der Hauptdarsteller in vier Fernseh-Zeichentrickserien. SEGAs blauer Igel ist ebenfalls der Star in seiner eigenen Comicreihe und vom Guinness-Buch der Rekorde offiziell zum schnellsten Videospielcharakter aller Zeiten ernannt worden. Hochrechnungen besagen, dass unglaubliche 70 Milliarden Ringe im Laufe der 20 Spieljahre von Sonic gesammelt wurden"

Der Trailer zum Spiel und die auf zwanzig Tage begrenzte Demo machen einen wirklich vielversprechenden Eindruck und ich freue mich schon riesig darauf, zwischen dem 2D- und 3D-Modus bzw. dem alten (etwas dicklichen) und dem neuen Sonic umherzuschalten. Sollten sich nicht noch gravierende Gameplay-Schwächen in das fertige Spiel einschleichen, so sollte Sega mit Sonic Generations nun endgültig der Reboot der Serie gelingen. 

Natürlich wollen auch wir Sonic ganz herzlich zum 20. Geburtstag gratulieren und Dank der freundlichen Unterstützung von Sega verlosen wir diesen Monat ein tolles Sonic Geburtstags-Fan-Paket (Sonic Mütze, Sega Schlüsselband und das Spiel Dreamcast Collection für Xbox 360) . Beantwortet uns einfach die folgende Frage:

Wieviele Sonic-Spiele hat Sega in den letzten 20 Jahren weltweit verkauft?

A - mehr als 20 Millionen

B - mehr als 50 Millionen

C - mehr als 70 Millionen

Schickt uns eine E-Mail mit der richtigen Antwort an folgende Adresse info@retrovideogames.net. Der Einsendeschluss ist der 31. Juli 2011.

It´s Burger Time! (vom 09.07.2011)

Wer erinnert sich noch an das witzige Plattform Geschicklichkeitsspiel Burger Time? Ursprünglich von Data East für die Spielhalle entwickelt, folgten Anfang der 80er Jahre zahlreiche Umsetzungen für damals erhältliche Heimkonsolen wie Coleco Vision, Atari 2600, NES und viele mehr.

Das Gameplay erinnerte sicher nicht zufällig an Pac-Man und es ging im wesentlichen darum, als dicker Koch über die Plattformen zu wuseln und quasi im Vorbeigehen, die Zutaten für einen leckeren Burger (Ebene für Ebene) nach unten rutschen zu lassen, indem man einfach über die Zutaten latschte (was würden die Hygiene-Beauftragten heutiger Burger Ketten wohl davon halten?). Anrauschende Gegner wie laufende Spiegeleier, Gürkchen oder Bratwürste konnte man einfach mitsamt den Zutaten in die Tiefe rauschen lassen oder aber geschickt ausweichen.

Ich habe dieses süchtigmachende Spiel damals auf dem C64 geliebt und immer wieder gerne in mein ratterndes Disketten Laufwerk geschoben. Auf der diesjährigen E³ in Los Angeles wurde nun völlig überraschend ein Nachfolger namens Burger Time World Tour vorgestellt. Am simplen Gameplay scheint sich zum Glück nichts geändert zu haben, allerdings wurde das Spielgeschehen in die dritte Dimension verfrachtet. Sobald der Titel erscheint, solltet ihr euch auf jeden Fall mal die Demo besorgen. Das Spiel erscheint im Sommer als kostenpflichtiger Download für Xbox 360, PS3, Wii und den PC. Mahlzeit!

 

Dragon´s Crown (vom 17.07.2011)

Ihr sucht jetzt schon nach einem Kaufgrund für Sonys Next-Gen Handheld PlayStation Vita? Dann könnte das hier etwas für euch sein: Ein spektakulärer Screenshot erregte kürzlich unsere Aufmerksamkeit, als wir das Internet nach den kommenden PS Vita Highlights durchforsteten. Wir stiessen hierbei auf den Titel Dragon´s Crown von Vanillaware (ja richtig, das sind die Entwickler des bereits vorgestellten Insider-Tips Muramasa für die Wii) 

Der Bildschirmausschnitt zeigte ein 2D-Schwertgeschnetzel im Stil von Klassikern wie Golden Axe (u.a. Arcade, Mega Drive) oder Magic Sword (u.a. Arcade, SNES). Also ein Side-Scrolling Beat ém Up der alten Schule? Unsere Aufmerksamkeit war jedenfalls geweckt! Wie viele Jahre haben wir bitte auf solch einen Titel gewartet, und dann auch noch in Kombination mit der Grafikpower von Sonys neuer PS Vita? Das klingt erst mal zu schön, um wahr zu sein.

Sofort haben wir uns den bisher einzigen Trailer im Internet angekuckt, und dann noch mal, und dann noch mal… Das Spiel scheint wirklich alle Erwartungen an ein gutes Beat ém Up zu erfüllen! Wunderschöne, handgezeichnete Hintergründe und ein herrliches Phantasy Setting erfreuen das Zocker Auge. In dem kurzem Trailer werden zudem die sechs spielbaren Charaktere des Spiel vorgestellt.

So kann man entweder als Krieger, Zwerg, Amazone, Elfe, Hexer oder als Zauberin in die Schlacht ziehen. So weit, so klassisch. Wirklich auffällig (vor allem für männliche Gamer), ist aber sicherlich die Zauberin. Mit dieser namentlich nicht näher vorgestellten Magier-Dame, erwartet uns der Spielcharakter, mit den wohl weiblichsten Attributen seit Lara Croft oder Mai Shiranui (King of Fighters). 

Laut Vanillaware wird man auf der PS Vita mit bis zu vier Spielern (Online) durch die Dungeons metzeln können und eine PS3 Variante ist ebenfalls in Arbeit. Offenbar wird es auch möglich sein, dass sowohl PS3-, als auch PS Vita-Gamer gleichzeitig Online Matches bestreiten können. Das wäre wirklich mal ein innovatives Feature. Besitzer beider Konsolen sollen zudem vom jeweils letzten Spielstand, der anderen Konsole, weiterspielen können. Die Konsolen müssen sich hierzu aber natürlich im selben Netzwerk befinden. Dieses Verfahren nennt sich Cloud Saving und wurde von Sony bereits auf der diesjährigen E³ in Los Angeles vorgestellt. 

Leider ist Dragon´s Crown kein PS-Vita Starttitel, sondern erscheint voraussichtlich erst im Frühling 2012. Mehr Infos gibts unter: www.dragons-crown.com

 

Toki Remake (vom 24.07.2011)

Bereits 2009 kündigte die französische Entwickler-Truppe Golgoth Studio an, ein Remake des Arcade Hits Toki, für die Download Plattformen der Xbox360 und PlayStation 3 zu veröffentlichen. Leider kam es im Anschluss an diese Ankündigung zu Unstimmigkeiten mit dem Publisher und Lizenzhalter Ignition Entertainment und die Veröffentlichung des Titels rückte in weite Ferne.

Nun scheint aber wieder alles in Butter zu sein und alle Jump ´n Run Fans dürfen sich auf eine vielversprechende Neuauflage freuen. Mein erster Kontakt mit dem Plattform-Klassiker Toki fand Anfang der 90er Jahre aber nicht in der Spielhalle, sondern vielmehr bei meinem Redakteurs-Kollegen Yasin am Amiga statt.

Für alle, die Toki nicht kennen, will ich die Handlung dieses Spiels kurz zusammenfassen. Im Intro ist zu sehen, wie die Freundin des blonden Hühnen Miho von einem garstigen Zauberer entführt wird und als Miho den Bösewicht daran hindern will, mit seiner Liebsten abzuhauen, verzaubert ihn Dieser kurzerhand in einen Affen. Als verzauberter Primat hüpft und "spuckt" ihr euch dann durch die kurzen, aber bockschweren Levels.

Mich haben an der Umsetzung für Commodores Amiga damals vor allem die musikalische Untermahlung und die witzigen Animationen der Spielfiguren fasziniert. Wenn alles gut geht, dürfen wir Anfang nächsten Jahres endlich Hand an das zeitgemässe HD Remake dieses Klassikers legen. Mehr Infos hierzu findet ihr unter www.golgothstudio.com

 

Umfrage August

Monkey Island Revival Party (vom 01.08.2011)

Immer wenn man sich über Point and Click Adventures unterhält, dauert es nicht lange, bis irgendjemand das LucasArts (damals Lucasfilm Games) Meisterwerk Monkey Island ins Spiel bringt. Vor allem die ersten beiden Teile der Serie, geniessen auch nach über zwanzig Jahren Kult-Status bei der Fangemeinde.

Bis heute scheint es so, als ob kein anderes Game mit dem schrägen Humor der Monkey Island Serie mithalten kann. Einzig die Space Quest Reihe von Sierra, konnte hier bis zum Anfang der 90er Jahre ansatzweise dagegen halten.

Fans der Monkey Island Reihe (und des trotteligen Piraten Guybrush Threepwood) dürfen sich nun auf ein einzigartiges Event freuen. Für gerade mal 6,-€ Brückenzoll (Rote Heringe werden nicht akzeptiert!) könnt ihr euch am 17. September ab 20:00 Uhr in der Soulkitchen Halle in Hamburg mit Gleichgesinnten treffen und euch mit jeder Menge Grog gepflegt die Kante geben.

Ausserdem dürfen sich echte Piraten Beleidigungsgefechte mit Herausforderern liefern, im Armdrücken ihre Männlichkeit beweisen oder aber an einem Piraten Tanz Wettbewerb teilnehmen. Klingt nach einer spassigen Veranstaltung. Mehr Infos gibts unter www.monkeyislandparty.com

Gamescom 2011 (vom 08.08.2011)

Köln ruft, wir kommen! Es ist mal wieder Zeit für Europas grösste Spielemesse Gamescom in Köln. Bereits zum neunten Mal folgen wir diesem Ruf und machen uns auch dieses Jahr wieder auf den Weg Richtung Westen. Vom 17. bis 21. August öffnet die Gamescom ihre Pforten und wir sind wirklich heiss auf diese tolle Veranstaltung.

Die ersten Jahre fand dieses Spektakel für Computer- und Videospiel-Verrückte noch im schnuckligen Leipzig statt, aber seit 2009 zieht es Gamer aus ganz Europa in Richtung Rhein-Metropole, was durchaus Vor- aber natürlich auch Nachteile hat: Ein klarer Vorteil, ist die gute Verkehrsanbindung und die zentrale Lage. Die meisten deutschsprachigen Zocker haben hier gute Chancen, die Messe in einer annehmbaren Zeit zu erreichen (egal ob mit dem Auto, Flugzeug oder der Bahn). Auch die Freizeitmöglichkeiten (ausserhalb der Messe) sind in Köln extrem vielfältig und von der urigen Kölsch-Kneipe, bis zum Szene Club, ist hier wirklich für jeden Geschmack etwas geboten.

Ein Nachteil ist unserer Meinung allerdings das besondere Flair, das uns an der Messe in Leipzig immer so gut gefallen hat. Als die Games Convention (wie die Veranstaltung zu dieser Zeit hiess) noch in Leipzig gastierte, war die ganze Stadt im Zocker-Fieber. Vom Taxifahrer bis zum Kneipenwirt - Jeder freute sich einfach riesig auf diese Messe und ihre Besucher. Alles war eben etwas kleiner, aber auch charmanter.

Aber egal, welche Variante man nun favorisiert, die Gamescom ist immer eine Reise wert und wir können es kaum noch abwarten, selbst Hand an kommenden Spiele-Highlights wie Batman Arkham City, Lara Croft - The Guardian of Light oder Gears of War 3 legen zu dürfen. Natürlich berichten wir auch wieder von unserer Reise und stellen ein ausführliches Video mit unseren Eindrücken für euch online. Falls ihr euch schon etwas in Stimmung bringen wollt, könnt ihr euch gerne unsere Berichte der letzten Jahre, in unserer Messe Berichte Sektion zu Gemüte führen.

Game Center CX jetzt auf Englisch (vom 14.08.2011)

Bereits 2009 berichteten wir von einer witzigen TV Sendung, aus dem Land der aufgehenden Sonne, namens Game Center CX.

Das Konzept der Show ist so simpel, wie genial: Der Moderator Arino Shinya pickt sich jeweils einen bockschweren Retro-Titel heraus und versucht ein gestecktes Ziel so gut es geht zu meistern. Sei es ein versteckter Bonus oder ein schier unerreichbarer Highscore. Der sympatische Hobby-Zocker lässt sich hierbei auch von unfairen Games nicht abschrecken und kämpft sich mit einem bewundernswerten Durchhaltevermögen, bis zum letzten Endgegner, von legendär harten Nüssen wie Ghosts ´n Goblins oder Ninja Gaiden (beide NES). Wenn er gar nicht mehr weiterkommt, greift ihm auch schon mal einer seiner Assistenten unter die Arme.

Das Arino hin und wieder auch mal die Fassung verliert und bei einigen Spielen frustriert aufgeben muss, ist vorprogrammiert und ein fester Bestandteil der Show.

Lange Zeit konnten sich westliche Retrogamer vereinzelte Schnipsel dieser Show ausschliesslich auf japanisch (teilweise mit rudimentären Untertiteln) bei YouTube ansehen, aber dank den Betreibern der Gaming Webseite www.Kotaku.com ist damit nun Schluss. Die ersten Episoden (der ersten Staffel) gibts hier endlich in ganzer Länge und inklusive einer englischen Synchro bzw. Untertiteln zu sehen.

Gamescom 2011 (vom 21.08.2011)

Bereits zum neunten Mal in Folge haben wir uns auf den Weg zur grössten Spielemesse Europas in Köln gemacht, um die interessantesten Titel der Messe vorab für euch anzuspielen.

Anders als sonst, haben wir uns dieses Mal aber weniger an den völlig überfüllten Ständen, in den riesigen Messe-Hallen herumgetrieben, sondern uns vielmehr auf Presse-Vorführungen in der Business Area konzentriert. Das hat mehrere Vorteile: Meistens hat man hier die Gelegenheit, die einzelnen Titel in Ruhe anzuspielen (bzw. vorgeführt zu bekommen) und oftmals kann man dabei sogar noch ein paar Fragen an einen der Entwickler richten.

Ob sich die Reise gelohnt hat und welche Spiele ihr in den nächsten Monaten auf keinen Fall verpassen solltet, lest ihr in unserem ausführlichen Messebericht in unserer Messe Sektion. Lesefaule können sich vorab aber schon mal das Video, mit unseren persönlichen Highlights der Gamescom 2011 ansehen. Viel Spass dabei!

 

Die seltensten Spiele der Welt - Teil 1 (vom 01.09.2011)

Die aktuelle Episode des Angry Video Game Nerd hat mich dazu inspiriert, eine neue Serie ins Leben zu rufen. Wie es der Name "Die seltensten Spiele der Welt" schon erahnen lässt, soll es hier jeweils um Games gehen, die aufgrund ihrer Seltenheit oder ihrer speziellen Eigenschaften so heiss begehrt sind, dass Sammler schon bei der blossen Erwähnung dieser Titel in ekstaseähnliche Zustände versetzt werden.

Den Anfang macht ein Modul mit dem Titel Nintendo World Championships 1990 für das NES, das sich im Grunde nur aus einzelnen Spielabschnitten, aus den Spiele-Klassikern Super Mario Bros., Rad Racer und Tetris zusammensetzt, die innerhalb eines zeitlichen Limits absolviert werden müssen. Die Beschreibung dieses Spiels liess mich anfangs eher an eine illegal gepresste Compilation denken, die man am sich am Strand von Mallorca für kleines Geld schiessen konnte. Aber weit gefehlt!

Bei diesem gerade mal auf 116 Exemplare limitierten Spielmodul, welches man übrigens niemals käuflich erwerben konnte, handelt es sich vielmehr um ein Wettbewerbs-Spiel, das Nintendo anlässlich einer Promotion Tour namens Power Fest in den USA herstellte. Auf diesen Events mussten jugendliche Spieler versuchen, in den einzelnen Abschnitten der oben erwähnten Spiele möglichst viele Punkte zu erzielen. Die Spieler, die nach insgesamt 6 Minuten Spielzeit den höchsten Highscore erreicht hatten, qualifizierten sich automatisch für die Endrunde, die dann 1990 in den Universal Filmstudios in Hollywood stattfand.

90 Kopien, dieses (Quasi-)Spiels, gingen an die besten Teilnehmer der Vorausscheidungen. Die restlichen 26 Module wurden zusätzlich vergoldet (natürlich kein echtes Gold) und landeten schlussendlich bei den Teilnehmern der Endausscheidung. In die Läden schaffte es dieses kuriose Stück Software, wie bereits erwähnt, nie. Falls heutzutage überhaupt noch Exemplare dieses Spiels zum Verkauf angeboten werden, darf man mit einem Kaufpreis zwischen 400 und einigen Tausend US-Dollar rechnen (die raren goldenen Module kosten natürlich mehr). Eine myebid Auktion, die vor einigen Jahren endete, erzielte gar den wahnwitzigen Verkaufspreis von 21.400 $ (!).

Ob ihr wirklich dazu bereit seid, soviel Geld für ein Spiel auszugeben, das sich eigentlich nur aus Schnipseln von anderen Spielen zusammensetzt, die man mittlerweile allesamt für nen Appel und ein Ei auf dem Flohmarkt finden kann, muss wohl jeder selbst entscheiden, aber aussergewöhnlich ist Nintendo World Championships 1990 auf jeden Fall und eines der seltensten Module obendrein.

Freut euch schon jetzt auf die nächsten Episode unserer neuen Serie - Die seltesten Spiele der Welt.

Mega Man 9 - Back in Blue (vom 09.09.2011)

Die Mega Man Reihe von Capcom war und ist (neben ihrem teilweise frustrierenden Schwierigkeitsgrad) vor allem dafür bekannt, die Spieler immer wieder mit einem wirklich genialen Soundtrack zu überraschen. Die Ohrwurm-Melodien der NES Episoden haben es mir persönlich besonders angetan. Über diesen Aspekt waren sich Fans und Kritiker der Serie zumeist einig.

In Sachen Sountrack machte auch der 2008 im 8-Bit Gewand veröffentliche neunte Teil der Mega Man Reihe keine Ausnahme (erschien als kostenpflichtiger Download für Wii, Xbox 360 und PS3). Ganz im Gegenteil. Viele Mega Man Anhänger halten die musikalische Untermahlung dieser Episode sogar für den Gelungensten der ganzen Reihe. Hält man sich vor Augen, dass das Mega Man Franchise (inkl. Spin-Offs) mittlerweile über hundert Spiele hervorgebracht hat, ist das wirklich eine beachtliche Leistung.

Das dachten sich wohl auch die Macher der Videospiele Remix Website OverClocked ReMix und veröffentlichten kürzlich ein Remix Album namens Mega Man 9 - Back in Blue, mit insgesamt 18 Musiktiteln aus dem gleichnamigen Spiel. Einige von euch dürften sich vielleicht noch an das Remix Album zu Street Fighter II erinnern, welches vor einigen Jahren ebenfalls auf dieser Plattform zum kostenlosen Download angeboten wurde. Die von OC ReMix arrangierten Variationen der beliebten Street Fighter Melodien schafften es 2008 sogar in das kostenpflichtige Download Spiel Super Street Fighter II Turbo HD Remix.

Die musikalische Bandbreite bei Mega Man 9 - Back in Blue reicht  von elektronischen Klängen, über jazzig bzw. klassisch angehauchte Variationen, bis zu rockigen Tracks und deckt somit fast die ganze, musikalische Bandbreite ab. Ein sehr gelungenes Album, wie ich finde und kostenlos noch dazu. Mehr Infos hierzu findet ihr unter folgendem Link backinblue.ocremix.org

 

Es darf wieder "gecrawlt" werden (vom 17.09.2011)

Das Genre der Dungeon Crawler erfreute sich vor allem in den 80er Jahren grösster Beliebtheit. Hierbei handelt es sich um actionbetonte Rollenspiele, bei denen es vereinfacht gesagt darum geht, den Ausweg aus einem verzweigtem Labyrinth zu finden und dabei kleine Schalter-Rätsel zu lösen. Natürlich stellen sich dem Spieler hierbei auch jede Menge Krabbel-Monster in den Weg, die in bester Hack´n Slay Manier aus dem Weg geräumt werden wollen.

Genre Vertreter wie Wizardry, Dungeon Master oder Eye of the Beholder heimsten vor allem in der goldenen 8- bzw. 16-Bit Ära Höchstwertungen in der Fachpresse ein und verkauften sich millionenfach. Dies änderte sich allerdings nach und nach, als immer mehr Japano-Rollenspiele wie Final Fantasy oder Phantasy Star den Weg in den Westen fanden und später dann auch 3D- /Echtzeit RPGs eine grosse Rollen zu spielen begannen.

Almost Human Ltd, eine Gruppe aus vier erfahrenen Spieleentwicklern, liess sich aber von diesem anhaltenden Trend nicht abschrecken und bastelt nun seit geraumer Zeit an einem klassischen Dungeon Crawler, im modernen Gewand, namens Legend of Grimrock. Hier kämpft ihr euch mit einer Party von bis zu vier tapferen Recken durch dunkle Kellergewölbe, öffnet versteckte Türen und vermöbelt schleimige Monster. Die ersten bewegten Bilder sehen schon mal unverschämt gut aus. Retro-Herz, was willst du mehr?

Legend of Grimrock erscheint Ende des Jahres als kostenpflichtiger Download für PC, Mac und iOS. Mehr Infos findet ihr unter folgendem Link: www.grimrock.net

 

Tokyo Game Show 2011 (vom 27.09.2011)

"Erstmals konnte sich unser Redakteur Yasin anlässlich seines Japan Urlaubs (der natürlich rein zufällig genau mit dem Termin der Tokyo Game Show kollidierte) einen Eindruck von einer Spiele Messe ausserhalb Deutschlands verschaffen. Da allerdings nur ein Tag für diesen Event eingeplant war und leider auch kein Presse-Ausweis aufgetrieben werden konnte (Japaner sprechen einfach besch….. Englisch), mussten die Messehallen diesmal im Schnelldurchlauf erkundet werden. Deshalb werden wir in unserem Bericht also eher auf allgemeine Trends und die gravierendsten Unterschiede zur weltweit grössten Spielemesse Gamescom in Köln eingehen. Alle, die in Zukunft mit einem Besuch der Tokyo Game Show liebäugeln, dürfen gespannt sein. Ein paar Games haben wir aber natürlich trotzdem angespielt...."

Wir wünschen euch nun viel Spass beim Lesen des ausführlichen Messeberichts in unserer Messe Sektion und natürlich haben wir auch wieder ein kleines Video mit den Impressionen der TGS 2011  für euch zusammen gebastelt.

 

Extraleben - Das Hörbuch (vom 01.10.2011)

Bereits 2008 erschien ein charmanter Roman namens Extraleben, in dem die Geschichte von zwei gealterten Computerspiele Nerds erzählt wird, die in ihrem USA Urlaub mehr oder weniger durch Zufall auf eine dicke Verschwörung stossen. Dabei wollten Sie doch (wie bisher auch) nur ein paar Spielhallen besuchen, ein bisschen in Nostalgie schwelgen und alte Games zocken. Für die Hobby-Computerarchäologen Nick und Kee beginnt allerdings eine Odyssee um die halbe Welt - und durch die Geschichte der Games. Doch am Ende wird das Spiel ernster, als die beiden Freunde ahnen.

Der Autor Constantin GiIlies schafft es wunderbar, die Faszination des Hobbies Retrogaming einzufangen und mit einer spannenden Story zu verknüpfen. Vielen Lesern der Generation C64 hat dieses Buch offensichtlich so gut gefallen, dass bereits zwei Jahre später der Nachfolge Roman Der Bug erschien. Die Fortsetzung kommt meiner Meinung nach zwar nicht mehr ganz an die Originalität des ersten Teils heran, ist aber immer noch absolut lesenswert.

Für alle, die von dieser Buchreihe noch nie etwas gehört haben und so gar nicht auf bedrucktes Papier stehen, gibt es nun eine gute Nachricht: Der CSW Verlag veröffentlicht dieser Tage eine Hörbuchversion von Constantin Gillies Erstlingsroman Extraleben. Gelesen wird das Buch von so bekannten Synchronsprechern wie David Nathan (Johnny Depp) und Simon Jäger (Matt Damon). Mehr Infos hierzu findet ihr unter dem folgenden Link www.csw-verlag.com

 

Gobliiins Gewinnspiel (vom 09.10.2011)

Vor einiger Zeit gab der Hamburger Publisher Daedalic Entertainment bekannt, ausgewählte Spiele Klassiker der C64-, Atari ST- und Amiga Ära neu aufzulegen und für aktuelle Windows PC Systeme umzusetzen.

Zu den veröffentlichten Titeln, die unter dem Label Retro Games erscheinen, zählt u.a. die Flug Simulation Red Baron und das First Person Abenteuer The Last Express. Retro Fans dürfte aber sicherlich die puzzle-lastige Point and Click Adventure Reihe Gobliiins ein Begriff sein (der erste Teil erschien 1991 erstmals für den Amiga). Obwohl ich leider nie einen Teil dieser Trilogie gespielt habe, sind mir vor allem der witzige Look und die schrägen Animationen der Spielfiguren in Erinnerung geblieben. Entwickelt wurde die witzige Knobel-Reihe ursprünglich vom französischen Softwarehaus Coktel Vision.

Wer die skurrilen Goblins damals ebenfalls verpasst hat, hat nun die Gelegenheit, dieses Spielerlebnis endlich nachzuholen. Dank der freundlichen Unterstützung von Daedalic Entertainment verlosen wir diesen Monat ein Exemplar der Gobliiins Trilogy für Windows XP, Windows Vista und Windows 7.

Beantwortet uns einfach die folgende Frage:

In welchem Jahr erschien der erste Teil der Adventure Reihe Gobliiins?

Schickt uns eine E-Mail mit der richtigen Antwort an folgende Adresse info@retrovideogames.net (Lieferanschrift nicht vergessen!). Der Einsendeschluss ist der 31.10.2011.

Renegade Ops (vom 16.10.2011)

Ihr wartet schon lange auf ein Oldschool Ballerspiel im Stile des Amiga Klassikers Cannon Fodder? Dann könnte Renegade Ops etwas für euch sein.

In diesem Spiel übernehmt ihr die Aufgabe, die Truppen des wahnsinnigen Terroristen Inferno zu erledigen. Da euch die langwierigen Verhandlungstaktiken eures Vorgesetzten aber gegen den Strich gehen, macht Ihr euch kurzerhand mit diversen Kampffahrzeugen auf, um mit aller Waffengewalt für "Frieden" zu sorgen. 

Aus der Vogelperspektive steuert ihr einen Kampfbuggy durch ein tropisches, wirklich hübsch designtes Gelände und schiesst dabei alles kurz und klein. Die Steuerung, via der beiden Analogsticks, ist zunächst etwas gewöhnungsbedürftig und verlangt euch einiges an Übung ab. Mit dem linken Stick steuert Ihr euer Fahrzeug in die gewünschte Richtung und mit dem anderen schiesst Ihr auf eure Gegner. Habt ihr das aber erstmal verinnerlicht, macht das Action Spektakel wirklich Laune.

Während des Spiels sammelt ihr allerhand Power-Ups auf, die eure Schusskraft vorübergehend steigern. Sobald Ihr dann genügend Erfahrungspunkte gesammelt habt, könnt Ihr auch permanente Updates freischalten, die die Kampfkraft eures Fahrzeugs verstärken.

Egal ob Ihr alleine, oder im Online Multiplayer Modus spielt. Renegade Ops ist mit Sicherheit ein ganz vorzügliches Downloadspiel (für PS3, Xbox 360 und PC), und die 8,- EUR, die ihr dafür berappen müsst, könnten bestimmt schlechter angelegt werden.

Entwickler: Avalanche Studios                                          Publisher: Sega

Super Potato Store (vom 20.10.2011)

Anlässlich seines Japan-Trips kam unser Redakteur Yasin natürlich nicht umhin, Tokyos Nr. 1 unter den Retro Videospiele Läden, dem über Japans Grenzen hinaus bekannten Super Potato Store, einen knapp dreistündigen Besuch abzustatten. 400,- EUR ärmer, aber um eine schöne Erfahrung reicher, hat er den Laden wieder verlassen. Lest nun seinen kurzen Erfahrungsbericht: 

Wer in Japan auf der Suche nach hierzulande raren (Retro-) Software-Perlen ist, dem dürfte der Super Potato Store bereits ein Begriff sein. In vielen Berichten diverser Fachzeitschriften, die sich mit Videogame-Shopping in Japans Hauptstadt beschäftigen, fällt der Name dieses herrlich nerdigen Shops regelmässig. Höchste Zeit also, den Laden endlich einmal persönlich zu besuchen.

Der Super Potato Store befindet sich (wo auch sonst) in Akihabara, dem Elektronik Mekka Tokyos. Der Laden ist auch für Touristen nicht allzu schwer zu finden. Man steigt an der Haltestelle Akihabara aus und folgt der Beschilderung „Exit – Akihabara", "Elektronic City“ in der Bahnhofshalle. Für den restlichen Weg sollte man sich vielleicht via Google Maps einen groben Umgebungsplan ausdrucken, da es für Gaijins nicht ganz einfach ist, sich in den Strassen Tokyos anhand der Strassenschilder zu orientieren (bekanntermassen gibt es in Tokyo ohnehin selten Strassenschilder, und wenn, sollte man mit japanischen Schriftzeichen vertraut sein). Nach etwa 5 Minuten Fussmarsch solltet ihr das Geschäft erreicht haben. Äusserlich ist der Super Potato Store aufgrund der knalligen Retro Deko leicht auszumachen.

Hat man diese erste Hürde erst einmal geschafft, steht euch der 7. Himmel der Videospiel Unterhaltung offen! Auf zwei Etagen könnt Ihr euch dann nach Herzenslust mit exotischem Gaming Schnick-Schnack eindecken, für das ihr bei Ebay ein wahres Vermögen ausgeben müsstet.

Die Auswahl ist schlichtweg atemberaubend. Spielkonsolen und Games sind für fast jedes, jemals erschiene System (in unterschiedlichen Zuständen) vorhanden. Vom losen Game Boy Modul, für gerade mal 50 Cent, bis zum Original verschweissten Sammlerstück für 1.000,- EUR, ist nahezu alles vorhanden, was das Zockerherz begehrt. Es ist wirklich sagenhaft. Es ist so ziemlich egal, wonach ihr gerade sucht. Für nahezu jedes System werdet Ihr eine so breite Auswahl vorfinden, als befände sich die Konsole gerade auf dem Höhepunkt Ihrer Lebensspanne.

Sehr schön ist auch, dass die Spiele offensichtlich vorher getestet und gesäubert werden, bevor sie im Ladenregal landen und verschweisst werden. Jedenfalls hatten wir bei unseren ca. 25 gekauften Titeln kein einziges defektes Spiel dabei, was man sich natürlich auch wünscht, nachdem man wieder in der Heimat angekommen ist. Man kann die Spiele ja schlecht wieder umtauschen.

Ein Wort noch zu den Preisen. Ihr braucht im Super Potato Store nicht erwarten, auf wirkliche Schnäppchen zu stossen (mal abgesehen davon, dass japanische Spiele in ihrem Heimatland natürlich günstiger zu bekommen sind, als bei uns), denn erstens weiss man dort äusserst genau, was die Spiele wert sind und zweitens bekommt man hier kaum minderwertige Ramschware angedreht. Wie gesagt verkauft der Laden wirklich gut erhaltene Spiele bzw. Konsolen, die auch noch liebevoll in Plastikfolie verpackt werden, bevor sie zum Verkauf angeboten werden.

Ein Tip noch zum Schluss. Die Spiele sind im Laden zwar nach Alphabet und Konsolen sortiert, allerdings gestaltet sich die Suche natürlich etwas schwierig, wenn Ihr der japanischen Sprache nicht mächtig seid. Wenn Ihr also die Möglichkeit habt, solltet Ihr im Vorfeld eurer Reise Screenshots von den Spielverpackungen oder Modulen ausdrucken. Wendet euch mit dieser Suchhilfe einfach an das hilfsbereite Personal (die meisten sprechen Englisch) und ihr spart euch eine Menge Zeit. Vor allem, wenn Ihr vorhabt, mehrere Titel zu kaufen (und wer hat das nicht vor, wenn er den Super Potato Store besucht?).

Wer also irgendwann die Möglichkeit hat, in Tokyo auf Shopping-Tour zu gehen und auch nur einen Funken Interesse für klassische Videospiele hegt, muss dem Super Potato Store unbedingt einen Besuch abstatten. Wer nach der Einkaufsorgie dann noch etwas Geld übrig hat, kann seine restlichen Kröten noch in der kleinen, aber feinen Arcade (mit jeder Menge klasssicher Spielautomaten) im obersten Stock ausgeben. Bei einem kühlen Bier oder einer Cola von der Hausbar könnt ihr euren Einkaufstag dann entspannt ausklingen lassen  und eure ergatterten Schätze in Ruhe begutachten. Der Super Potato Store hat übrigens 7 Tage die Woche für euch geöffnet.

Mehr Infos findet ihr unter www.superpotato.com

Daytona USA (vom 27.10.2011)

Ich erinnere mich noch sehr gut an den Tag, als ich zum Launch von Segas 32-Bit Konsole Saturn in den Game Shop meines Vertrauens pilgerte und mit offenen Mund vor dem Fernseher stand, auf dem einer der spektakulären Start-Titel lief - Daytona USA.

Meine Kinnlade klappte mir aber nicht vor Entsetzen herunter, sondern natürlich vor schierer Bewunderung. Segas Arcade Racer Daytona USA sah anno 1995 so fantastisch aus, wie ich es auf einer Heimkonsole bisher nicht für möglich gehalten hatte. Rasend schnelle Polygon-Modelle (inkl. Deformationen, falls ihr gegen die Bande gedonnert seid) und drei beeindruckende Rennstrecken waren damals absolut nicht an der Tagesordnung. Natürlich konnte die Grafikpracht nicht ganz mit dem Spielhallen Automaten mithalten, aber meinem Empfinden nach, kam die Saturn Umsetzung schon schon sehr nah an das Original heran.

Was mir persönlich aber am meisten in Erinnerung geblieben ist, ist der wunderbar trashige J-Pop Soundtrack (inklusive Gesang), der sich arglistig in meinem Gehirn festsetzte und auch nach dem Verlassen des Geschäfts einfach nicht mehr verschwinden wollte.

Nachdem Sega in letzter Vergangenheit bereits die Renn Klassiker Out Run und Sega Rally in überarbeiteter Version als Download für die aktuelle Konsolen-Generation veröffentlichte, ist nun endlich auch Daytona USA an der Reihe.

Das HD Update orientiert sich 1 zu1 an der Spielhallen- bzw. Saturn Version und unterscheidet sich bis auf die schärferen Texturen (und das 16:9 Format) so gut wie gar nicht vom Original. Nervige Pop-Ups oder Slowdowns, wie auf dem Saturn, gehören aber natürlich der Vergangenheit an. Segas Anpassung an das HD Zeitalter fiel somit sehr dezent aus. Etwas enttäuschend für diejenigen, die sich wie bei den o.g. Titeln eine aufwendige, grafische Überarbeitung erhofft haben, aber umso erfreulicher für alle Retro Puristen, die klassische Spiele einfach nur adequat auf ihren Flachbild Fernseher spielen wollen.

Ach ja, die kultige Musikuntermahlung ist natürlich ebenfalls wieder mit an Bord und dank des witzigen Karaoke Modus, könnt ihr nun auch schön schräg mitsingen, wenn der "Daytoooonaaaa" Soundtrack aus euren Boxen dröhnt.    

Daytona USA ist ab sofort als Download für die Xbox 360 und ab Ende November auch für die PS3 erhältlich.

 

Neuer Spieletest online (vom 01.11.2011)

"Donkey Kong gilt gemeinhin als Urvater aller Jump'n'Runs und gleichzeitig als einer der bekanntesten Klassiker der Spielegeschichte überhaupt. Nintendos Mastermind Shigeru Miyamoto gelang mit diesem Spielhallen Titel Anfang der 80er ein echter Überraschungserfolg, an dem in all den Jahren wohl kein Zocker vorbei gekommen sein dürfte. Bis heute begeben sich spieleverrückte Retrogamer (vor allem aus den USA) auf die Highscore Jagd und verkünden regelmässig neue Rekorde. Allerdings werden die wenigsten unter Euch wissen, dass 1994 auf dem Game Boy eine waschechte Fortsetzung dieses Kult Titels erschien. Die Frage ist nur, ob Nintendo noch genügend Ideen in Petto hatte, um dem angestaubten Klassiker neues Leben einzuhauchen...."

Den kompletten Test zu Donkey Kong für den Game Boy findet ihr unter folgendem Link.

Büchsenbier und Pixelgames (vom 08.11.2011)

Wer sich wie wir (als Kinder der 70er und 80er Jahre) gerne an die Urlaube mit seinen Eltern in den Touristenhochburgen Italiens oder Spaniens zurück erinnert, wird sicherlich oft an die vergnüglichen Stunden in den dortigen Arcades denken. Da es in diesen Ländern, anders als in Deutschland, keine Altersbeschränkungen für Spielhallenbesucher gab, waren diese Zocker Tempel für uns Kids damals das Paradies auf Erden. Wieder daheim trat dann aber schnell Ernüchterung ein. Es gab zwar einige Spielhallen, aber wer nicht mindestens 18 Jahre alt war, konnte sich die Nase am Schaufenster platt drücken. 

Hier und jetzt sieht die Situation sogar noch düsterer aus. Wer heute in Deutschland nach einer klassischen Spielhalle sucht, um seine Kindheitserinnerungen aufzufrischen, wird es sehr schwer haben. Im Gegensatz zu Japan, sind Spielhallen in unseren Gefilden längst ein Relikt aus vergangenen Zeiten. Wer zudem noch nach Automaten aus seiner Jugend sucht, hat so gut wie keine Chance mehr, fündig zu werden. Aber es gibt noch Hoffnung! Es existiert ein Ort in Deutschland, der dem Paradies für Arcade Gamer verdammt nah kommt. Die Rede ist von den heiligen (Spiel)Hallen des Vereins zur Erhaltung und Pflege der Videospielkultur – dem RetroGames e.V. in Karlsruhe....

Hier gehts zum Artikel

 

And the winner is (vom 13.11.2011)

Der Vollständigkeit halber wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten, wer bei unserem Gobliiins Gewinnspiel gewonnen hat.

Zuerst einmal will ich mich bei den fast 100 (!) Teilnehmern bedanken, die bei unserer Auslosung mitgemacht haben. Eine so grosse Resonanz hatten wir bisher noch nie. Anscheinend gibt es viele Point-an-Click Fans unter euch. Wir versuchen das natürlich bei unseren künftigen Gewinnspielen zu berücksichtigen.

Leider kann es aber nur einen Gewinner bzw. eine Gewinnerin geben. Unser Zufallsgenerator hat die Teilnehmerin Nr. 34 ermittelt und hierbei handelt es sich um Sandra H. aus Raunheim. Wir wünschen Sandra auch auf diesem Wege viel Spass mit der Compilation und wir versprechen euch, dass dies mit Sicherheit nicht die letzte Aktion dieser Art gewesen ist.

Vielen Dank auch noch mal an Daedalic Entertainment, die uns diese Verlosung ermöglicht haben. 

Die seltensten Spiele der Welt - Teil 2 (vom 19.11.2011)

Nachdem wir uns beim letzten Mal mit Nintendo World Championships 1990 für das NES beschäftigt haben, möchten wir dieses Mal die Plattform wechseln. Eine der bekanntesten Spielkonsolen der Welt, die selbst heute (immerhin 30 Jahre später) noch heiss und innig von Retro Fans geliebt wird, ist das Atari VCS 2600.

Von den mehr als 1200 Spielen, die für diese Plattform veröffentlicht wurden, gibt es allerdings einige Titel, die nur in einer besonders kleinen Auflage erschienen, oder gar als vermisster, heiliger Gral der Videospiel-Szene gelten und in irgendeiner vergessenen Kiste im Keller darauf warten, endlich wieder hervorgekramt zu werden. Als eine der seltensten Raritäten überhaupt, gilt New Atlantis, besser bekannt unter dem Namen Atlantis II.

Der heilige Gral

Was für Philatelisten die blaue Mauritius ist, oder für Cineasten der verschollene Film „London after Midnight“, könnte auf dem Terrain der klassischen Videospiele wohl Atlantis II sein. Gerade für die „Ur-Spielkonsole“ Atari VCS 2600 existieren einige besonders rare Spiele, die bei Online Auktionen teilweise horrende Preise erzielen. Rare Titel wie Gamma Attack, Air Raid, Eli’s Ladder, KarateUltravision und eben auch das besagte Atlantis II (entwickelt von der Firma Imagic), gehören zu dieser seltenen Spezies. Letzteres verdankt seine Seltenheit vor allem dem Umstand, dass es sich hierbei abermals um eine besondere Turnier-Edition handelt.

Der Quasi-Vorgänger Atlantis, war ein einfacher, aber durchaus anspruchsvoller Weltraum-Shooter, bei dem es darum ging, umherfliegende Raumschiffe, von einer Bodenstation aus, vom Himmel zu holen. Dieses simple Spielprinzip erfreute sich bereits seit dem legendären Space Invaders grösster Beliebtheit und wurde in den Jahren nach dem Erscheinen des Automaten zigfach, in verschiedenen Varianten, kopiert.

In den Grundzügen ähnelte Atlantis II stark seinem Vorgänger und wüsste man es nicht besser, könnte man die beiden Spiele leicht verwechseln, denn grafisch unterscheiden sich die Titel nicht wirklich voneinander. Allein der Schwierigkeitsgrad wurde um einige Stufen angehoben und das Scoring-System ist bei der Vergabe von Punkten nicht ganz so grosszügig, wie noch beim Vorgänger.

Die einzigen Kopien des Games wurden damals exklusiv an die Top-Spieler des sogenannten „Defend Atlantis“-Wettbewerbs verschickt. Auf den Bermuda Inseln (wie passend) trafen daraufhin die besten vier Spieler des Wettbewerbs aufeinander. Leider wurde niemals publik gemacht, wer den Wettkampf damals für sich entscheiden konnte und so bleibt die Identität des einzig wahren Atlantis Champions wohl für immer ein Geheimnis. Die wenig verbliebenen Versionen dieses Spiels, erzielen bei heutigen Auktionen locker einen Verkaufspreis von 2000 Dollar und mehr.

Wer diesen "heiligen Gral der Videospiele" sein Eigen nennt, darf sich also wahrlich privilegiert fühlen und kann auch weiterhin auf eine rasante Wertsteigerung hoffen

Dieser Artikel wurde von unserer Gast Autorin Denise Coordes vom Spielkonsolen-Blog verfasst.

Neuer Spieletest online (vom 25.11.2011)

"Werden Gamer nach ihrem Lieblings-Jump ´n´ Run gefragt, würden die meisten unter Euch wohl instinktiv einen beliebigen Super Mario Bros.- oder Donkey Kong Titel nennen. Das liegt vor allem daran, dass es heutzutage kaum noch Spiele-Hersteller gibt, die es mit der Hüpf-Konkurrenz von Nintendo aufnehmen möchten. Allerdings sah dies in der Vergangenheit noch ganz anders aus. Vor allem in den 80er und 90er Jahren war die Auswahl an hochwertigen Plattform Spielen gross und unübersichtlich.

Auch der französische Entwickler und Publisher Ubisoft hat mit seinem wirbellosen Firmen Maskottchen Rayman einen waschechten Hüpfstar im Portfolio. "Haaalt!", werden jetzt viele entsetzt rufen. Bei Rayman und seinen verrückten Rabbids handelt es sich doch um partytaugliche Minispiele, bei denen sich alles um kurzweilige Unterhaltung dreht, und nicht um präzises Hüpfen. Was hat das denn mit einem Jump `n`Run Spiel, für ernsthafte Zocker zu tun?"

Den kompletten Test zu Rayman Origins für die Xbox 360 findet ihr unter folgendem Link.

Grosses Weihnachts-Gewinnspiel (vom 01.12.2011)

Gerade zur Weihnachtszeit, wenn es draussen kalt und ungemütlich wird, sollten wir uns langsam aber sicher auf die Flut an neuen Spielen einstellen, die in der Regel während dieser Wochen auf uns hereinbricht. Die meisten Hersteller von Computer- und Videospielen heben sich ihre Highlights nämlich genau für diese Zeit im Jahr auf, um ihre geballte Ladung an Spielspass auf den arglosen Gamer loszulassen.

Aber nicht jeder ist dazu bereit oder in der Lage, deshalb gleich ein kleines Vermögen für die neuesten Titel auszugeben. Gerade aus Retro Gamer Sicht wäre es da natürlich löblicher, das angestaubte Mega Drive (oder eine klassische Spielmaschine eurer Wahl) aus der Schublade zu holen und ein paar Klassiker zu zocken. Diese Alternative ist nicht nur preisgünstiger, sondern fördert auch noch nostalgische Gefühle an vergangene Zeiten zu Tage.

Manchmal muss aber auch mal etwas Neues her und dank der freundlichen Unterstützung von Nintendo und Deadalic Games, möchten wir euch auch dieses Jahr wieder reich beschenken.

Folgende Spiele warten nur darauf, endlich unter eurem Weihnachtsbaum zu liegen:

Super Mario Galaxy 2 (Wii), Star Fox 64 3D (3DS), The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D (3DS), Raptor - Call of the Shadows, Silmarils Collection, Nicky Boom 1 & 2 und The Last Express (jeweils für Windows Vista, XP und Windows 7)

Aber was müsst ihr tun, um an diese fantastischen Preise zu gelangen? Zuerst dachten wir daran, euch eine knifflige Frage zum Thema Retro Gaming zu stellen und die Spiele unter den ersten richtigen Einsendern zu verlosen. Da Weihnachten aber bekanntermassen das Fest der Liebe ist und die Freude am Schenken im Vordergrund stehen sollte, wollen wir es euch etwas einfacher machen.

Schickt uns einfach eine Mail mit euren Weihnachtsgrüssen an die folgende Mailadresse info@retrovideogames.net

Ihr dürft eurer Kreativität dabei gerne freien Lauf lassen (Gedichte, Cartoons oder Audio Kommentare. Was immer ihr wollt)

Der Einsendeschluss ist der 24. Dezember 2011. Die Spiele gehen an die originellsten Zusendungen. Viel Glück!

Retrode 2 (vom 04.12.2011)

Viele "echte" Retro-Gamer verteufeln emulierte Spiele am heimischen PC, da sie das originalgetreue Spielgefühl mangels dem dazugehörigen Controller und der gewohnten Haptik einfach nicht so transportieren können, wir es die Games auf der jeweiligen Konsole vermitteln würden (ganz abgesehen von der halblegalen Beschaffung der Spiele ROMs). Andere wiederum, wollen einfach nur kurzzeitig in die Welt der klassischen Spiele eintauchen, ohne sich aber um die sperrige Hardware zu kümmern, die dazu eigentlich nötig wäre. Verstehen kann man beide Seiten, aber einen praktikablen Mittelweg gab es bisher nicht.

Dies dachten sich wohl auch ein paar Retro Enthusiasten aus Saarbrücken, als sie mit dem Retrode vor ein paar Jahren einen Hardware Adapter veröffentlichten, mit dem es möglich war, seine alten Mega Drive und Super NES Module via USB direkt am heimischen PC zu zocken. Nötig war dazu nur einer der vielen frei erhältlichen Emulatoren und ein beliebiges Gamepad, das man an seinen Rechner anstöpselt. Die ROMs werden dann direkt vom Modul abgespielt (das Retrode wird als USB Laufwerk erkannt) und das Retro Feeling konnte auch ohne die reale Konsole gut eingefangen werden.

Allerdings hatte das Retrode ein paar Nachteile. Erstens sah es nicht sonderlich hübsch aus und der rapplige Plastik Controller vom Elektromarkt trägt auch nicht gerade zum nostalgischen Spielvergnügen bei. Mit dem Nachfolger, dem Retrode 2, sollen diese Mankos allerdings endgültig der Vergangenheit angehören.

Das Gehäuse sieht elegant aus und hat sogar eine Abdeckung für die Modul-Steckplätze. Der absolute Clou sind aber die vier originalgetreuen Controller Anschlüsse (zwei für Mega Drive- und zwei für SNES Pads), die das Retro Feeling am heimischen PC oder am Notebook nun fast perfekt machen. Wer also zu faul ist, seine alte Konsolen an den Fernseher anzustöpseln, hat somit nun die perfekte Alternative gefunden. Mittels einem Adapter soll es künftig zudem möglich sein, Atari VCS 2600, N64, Game Boy Advance und Turbo Grafx 16 (die US Variante der PC Engine) Cartrides bzw. Cards zu zocken.

Ob das Retrode 2 wirklich die ultimative Retro Maschine ist, könnt ihr ab Februar 2012 selbst überprüfen. Bei Stoneagegamer.com kann das gute Stück für 84,99 $ vorbestellt werden. Mehr Infos gibts unter folgendem Link www.retrode.org

Love for Handhelds (vom 13.12.2011)

Axel Pfänder ist ein Grafik-Designer aus Berlin und arbeitet seit einigen Jahren für das GEE Magazin. Die minimalistische Ästhetik seiner Illustrationen trägt bis heute stark zum Wiedererkennungswert der Zeitschrift bei, die mittlerweile primär in digitaler Form erhältlich ist (optimiert für Tablet-PCs).

Mit seinem Label AXOR produziert er vor allem Poster und Sticker im Retro-Game-Stil, die mit Charme wirklich nicht geizen. Mich erinnern die teilweise quietschbunten Motive besonders an die abgedrehten PSP-Spiele Patapon und LocoRoco.

Pfänders neuestes Poster heisst Love for Handhelds und zeigt die Geschichte des portablen Gamings, angefangen von Game&Watch  bis hin zum iPhone.

Mehr Infos zu diesem Thema findet ihr unter folgendem Link: shop.axelpfaender.com

Gremlins auf die Ohren (vom 18.12.2011)

Setze sie niemals dem Sonnenlicht aus, lass sie auf gar keinen Fall mit Wasser in Berührung kommen und gib ihnen nach Mitternacht nichts mehr zu fressen. Solltet ihr diese drei goldenen Regeln nicht kennen, seid ihr entweder noch relativ jung oder ihr habt die 80er Jahre komplett verpennt.

Dieses Zitat stammt natürlich aus der von Steven Spielberg produzierten Horror-Komödie Gremlins. Der Held dieses Films ist ein süsser, pelziger Mogwai namens Gizmo, den es durch Umwege von seinem ursprünglichen Besitzer in Chinatown, zu einer Familie, in eine kleine Vorstadt verschlägt. Natürlich kommt es, wie es kommen muss und die neuen Besitzer verstossen prompt gegen eine der oben genannten Regeln. Aus dem Fell des niedlichen Gizmos ploppen daraufhin ein paar Fellknäuel, die sich wenig später in widerliche Monster (eben die Gremlins) verwandeln und in der kleinen Stadt ihr Unwesen treiben.

Nach dem grossen Erfolg der Gremlins im Kino und der Fortsetzung 1990 war es natürlich nur eine Frage der Zeit, bis auch eine Videospiel-Umsetzung für das damals äusserst populäre NES folgen sollte. Das Spiel zum zweiten Gremlins-Teil ist ein kurzweiliges Action-Jump´n´Run, mit (für damalige Verhältnisse) wirklich sehr gelungenen Zwischen-Sequenzen. Das eigentliche Highlight an diesem Spiel ist für mich aber definitiv der Soundtrack. Die 8-Bit Kompositionen sind den Entwicklern von Sunsoft wirklich hervorragend gelungen und da der erste Gremlins-Film zu meinen absoluten Lieblings-Weihnachtsfilmen gehört, möchte ich euch gerne ein paar Sound-Schnipsel aus dem Spiel präsentieren. Viel Spass dabei!

 

Meeeery Christmas (vom 23.12.2011)

Obwohl der heilige Abend dieses Jahr (sehr arbeitgeberfreundlich) auf einen Samstag fällt, solltet ihr euch die Weihnachtsstimmung nicht vermiesen lassen. Schliesslich werden die meisten von Euch noch ein paar Urlaubstage drangehangen haben, um sich vom Stress des vergangenen Arbeitsjahres zu erholen.

Und was gibt es nach der anstrengenden Schlemmerei Schöneres, als sich gemütlich vor seinen Fernseher zu fläzen und endlich mal die Games zu zocken, die seit der letzten Einkaufsorgie bei Amazon und Co noch unausgepackt im Regal stehen (natürlich erst nachdem die bucklige Verwandtschaft die Tür hinter sich geschlossen hat).

Unserer Aufforderung zum hemmungslosen Zocken solltet ihr auf jeden Fall folgen, aber denkt wie immer daran, auch mal eine alte Spielmaschine hervorzukramen und ein paar Klassiker zu spielen. Falls ihr hierzu noch Inspirationen sucht, dürftet ihr in unserer Spieletest-Ecke oder dem News-Archiv fündig werden. Ich habe mir dieses Jahr beispielsweise vorgenommen, mich ausgiebig mit den Game Boy Klassikern Wario Land, Tennis und Probotector 2 zu beschäftigen. Dazu dann noch ein Tässchen Glühwein und selbstgebackene Plätzchen. Herrlich!

Das Retro Videogames-Team wünscht euch wunderschöne Weihnachten und viele neue (alte) Spiele unter dem Christbaum.