Games Convention 2007

Dieses Jahr möchten wir unseren Messebericht ein wenig anders gestalten. Anstatt eines kurzen Kommentars, gibt es ab sofort eine ausführliche Betrachtung der wichtigsten Stände, der diesjährigen Games Convention.

Zuerst ein paar Fakten für die Zahlenfreaks unter euch. Die angepeilte Besucherzahl von 200.000 wurde, wenn auch nur knapp, mit ca. 185.000 nicht ganz erreicht. Allerdings stellte das neu gestaltete Business-Center, zumindest für die Fachbesucher, eine grosse Bereicherung dar. Die Hersteller hatten hier die Möglichkeit, die neuesten Titel noch einmal im kleinen Rahmen, der neugierigen Fachpresse zu präsentieren. Die Gesamtfläche der Messe wuchs auf gewaltige 115.000 qm. Hinzu kam ein grosses Aussenareal, sowie eine gesonderte Open Air Fläche auf der Konzerte und sportliche Events stattfanden (nochmal ca. 80.000 qm). Aber nun genug der Zahlenspiele. Kommen wir zur exklusiven Retrovideogames Standtour:

Sony

Sony ließ sich auch dieses Jahr nicht lumpen und konnte mit dem größten Stand der ganzen Messe auftrumpfen. Zu sehen gab es ein umfangreiches Line Up an kommenden Spielekrachern (u.a. Heavenly Sword, der Lightgun-Shooter Time Crisis 4, div. Playstation Eye Games, Devil May Cry 4, WipEout HD uvm.). Allerdings waren auch viele bereits bekannte oder veröffentlichte Games anspielbar (z.B. Motorstorm).  

Ein kleiner Wehrmutstropfen war jedoch das Fehlen von God of War (PSP) und Killzone 2 (PS3). Nicht mal Trailer hatte sich auf den monströsen Sony-Stand verirrt. Schade eigentlich. Diverse Shows auf einer großen Bühne und ein Showtruck in der Innenstadt, rundeten den positiven Gesamteindruck ab. Jetzt bleibt noch zu hoffen, das sich die eher mageren Abverkaufszahlen der PS3 erheblich steigern. Ansonsten werden die bisherigen Sony-exklusiven Spielereihen wie Metal Gear od. Final Fantasy früher oder später auch für die XBox360 oder in abgespeckter Form für Nintendo´s Wii erscheinen.

   

 

 

 

Nintendo

Der ganz in weiß gehaltene Nintendo Stand war zwar relativ groß, jedoch für Hardcore-Gamer eine herbe Enttäuschung. Wie bereits nach der E³ Messe (Santa Monica) zu erahnen war, setzt Nintendo nun voll auf die Erschliessung der neuen Lieblingszielgruppe, der weiblichen Gamer und Gelegenheitsspieler.

Entsprechend dieser Maxime bestand das Line Up hauptsächlich aus den bekannten Wii-Sports Titeln (für die es allerlei separat erhältliche Controller Erweiterungen zu sehen gab), Dr. Kawashimas Gehirnjogging und das interaktive Fitness-Training Wii Fit.

Von den für „echte“ Gamer interessante Spiele wie den Lightgun Shooter Resident Evil - Umbrella Chronicles oder Heroes war weit und breit nichts zu sehen. Von den heiss ersehnten Spielspassgranaten Mario Galaxy und Metroid ganz zu schweigen ! Das Ganze wurde nur noch durch die langweiligen Präsentationen und mässigen Shows getoppt – nichts wie weg !

 

Microsoft

Nicht ganz so ernüchternd (aber auch nicht wirklich berauschend), fiel der Microsoft Stand aus. Die Größe der Fläche war anständig und es gab massig  Möglichkeiten alle kommenden Games ausführlich anzutesten. Leider bestand das Line Up aber grösstenteils aus Massen-
titeln
und Fliessband-Filmumsetzungen (z.B. Spiderman, Transformers, Fantastic Four, usw.).

Shooter Fans erfeuten sich zumindest an spielbaren Versionen von Halo 3. Erwähnt werden sollte an dieser Stelle auch, das im Aussenareal angesiedelte XBox 360 Riesenrad. In den einzelnen Kabinen hatte man die Möglichkeit, Halo 3 anzuzocken, während man mit dem Riesenrad eine gemütliche Runde drehte. Das war zugegebenermassen eine sehr originelle Art der Präsentation.

Ansonsten wurde mit weiteren Titeln wie Sega Rally und Project Gotham Racing 3 quantitativ eine grosse Masse an kommenden Spielen gezeigt. Allerdings konnte mich persönlich das Angebot nicht  richtig begeistern. Ich hätte mir einfach mehr XBox-exklusive Titel gewünscht. Das lag eventuell auch an den fehlenden Präsentationen und Show Events. In den letzten Jahren spielte Microsoft gerade hier seine Stärken aus.

Offensichtlich musste die Marketing Abteilung mit erheblichen Abstrichen im Budget leben (vielleicht lag das auch an den immensen Rückstellungen, die für zahlreichen XBox Rückholaktionen gebildet werden mussten ;-) ?

 

 

Ubisoft

Wie gewohnt war Ubisoft mit einem hübschen Stand auf der Messe vertreten. Kommende Titel (Rayman Raving Rabbits 2, Die Siedler 6 usw.) wurden vorgestellt und konnten getestet werden. Interessant waren auch die Shows zu den einzelnen Spielen. Vor allem Haze und Far Cry 2, das  von den Entwicklern in einer spielbaren Version gezeigt wurde (wirklich beeindruckende Physik Engine), sollten hier erwähnt werden.


Konami

Ein dickes Lob bekommt Konami, für seinen beeindruckenden Stand ! Er war zwar  nicht der Größte und Schönste, aber dies wurde durch gezeigte Spielekracher wie Metal Gear 4  (spielbare Version), Castlevania – Dracula X Chronicles (PSP) oder das witzige Track and Field (Nintendo DS) mehr als wett gemacht ! Das eigentlich Geniale war aber, daß alle kommenden Titel durch die japanischen bzw. amerikanischen Entwickler (z.B. der legendäre Hideo Kojima oder Koji „IGA“ Igarashi) persönlich vorgestellt wurden.

Nicht zuletzt möchte ich erwähnen, das die erfolgreiche Fortsetzung der Pro Evolution Reihe (PES 2008), zum besten Sportspiel der Messe gewählt wurde. Die stündlich stattfindenen Präsentationen, wurden zudem mit interessanten Trailern und Hintergrund-Informationen angereichert.  Respekt Konami ! Davon hätte sich manch anderer Aussteller eine Scheibe abschneiden können.

 

Electronic Arts

Ein dickes Lob gibt’s auch für EA und seinen Messeauftritt. Der Stand war äusserlich nicht sehr spektakulär und konnte bei weitem nicht mit den letzjährigen, arena-ähnlichen Bombastständen mithalten. Dafür konnten aber alle künftigen Highlights ausführlich angespielt werden.

Allen voran begeisterte mich der grafisch faszinierende Shooter Crysis (PC). Hier zeigt uns EA eindrucksvoll, wo es in Zukunft, auf Next-Gen Konsolen lang gehen wird. An diesem Spiel werden sich kommende Shooter, speziell auf der XBox 360 und der PS3, messen lassen müssen. Ansonsten gab es noch kleinere Titel, wie das Spiel zum Simpsons Film (alle Plattformen) oder Boogie (Wii) zu sehen. Natürlich durften auch die obligatorischen Neuauflagen der allseits beliebten EA Sports Reihe nicht fehlen (Fifa Soccer, Madden NFL, Tiger Woods, usw.). Alles in Allem ein routinierter Auftritt vom Branchenriesen. Nicht spektakulär aber sehr informativ.

 

 

Fazit: Alles in allem wurden unsere Erwartungen erfüllt. Die zahlreichen Stände der Hersteller, warteten mit sehr vielen Premieren und Updates auf. Zudem konnten uns die meisten der gesehenden Präsentationen durchaus überzeugen und machten Lust auf mehr. Ich bin sehr gespannt, wie sich die mittlerweile flächenmässig grösste Spielemesse der Welt, in den nächsten Jahren entwickeln wird. Meine Zocker-Crew und ich werden auf jeden Fall wieder dabei sein.

Abschliessend wünsche ich euch noch viel Spass beim Betrachten unseres Videorundgangs und der exklusiven Foto-Diashow.

PS: Vielen Dank nochmal an Commodore, für die grosszügige Bewirtung am Fachbesuchertag !