Games Convention 2006

Ihr habt es sicher erraten. Auch dieses Jahr pilgerten wir wieder nach Leipzig, um die ersten Blicke auf die neuesten Spiele und Konsolen zu ergattern.

Zuerst muss ich sagen, dass die Ausstellung erneut enorm an Fläche (5 komplette Hallen !) und Besuchern (183000 !) zugelegt hat. Nach dem überraschenden Ende der bisher führenden Spielemesse E3 (Los Angeles), ist die Games Convention mittlerweile die grösste Video- und Computerspiele Messe der Welt. Da kann nicht einmal die Tokyo Gameshow im Mutterland Japan mithalten.

Das sollte allerdings schon mein einziges Highlight der diesjährigen Ausstellung werden. Grund hierfür ist der in meinen Augen, äusserst enttäuschende Auftritt, der Branchengrössen Sony und Nintendo.

Von den mit Spannung erwarteten neuen Konsolen, Playstation 3 und Nintendo Wii, war weit und breit nichts zu sehen. Das Einzige was die Hersteller präsentierten, waren ein paar dürftige Trailer und Filmchen. Anspielbare Demo-Versionen der kommenden Spielekracher, waren schlicht und einfach nicht vorhanden. Dies ist umso enttäuschender, da die Konsolen bereits diesen Herbst / Winter in den deutschen Läden stehen sollen.

Sieht man von diesem Tiefschlag ab, blieb unter dem Strich eine solide Messe, mit den üblichen Showeinlagen und teilweise spektakulären Messeständen ( z.B. die leicht geänderte 360 Grad EA Arena oder der Ubi Soft Stand).  

Für Retro Freunde sei noch die sehr interessante PONG Ausstellung, des Computerspiele Museums aus Berlin hervorzuheben.